Der BLIND GUARDIAN-Thread (inkl. "Beyond The Red Mirror" und "Re-Recordings")

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Räudi, 10. Oktober 2014.

  1. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Ist so.

    Die Band hatte spielerisch und kompositorisch von Album zu Album spürbare Fortschritte gemacht, ging aber für mein Empfinden auf der "Tales" letztmals eher aus dem Bauch heraus ans Songwriting heran - danach wurde es zusehends "verkopfter", um dem eigenen musikalischen Anspruch gerecht zu werden. Bis zur "Nightfall" fand ich die Ergebnisse dabei durchaus noch begeisternd, wenn auch nicht so mitreißend wie auf der "Tales", danach überwogen bei mir in der Regel die Fragezeichen...

    Von der "Tales" haben sie damals auch ein Demo-Tape verkauft, auf der einige Stücke in (vor allem 'LOTR', soweit ich mich erinnere) noch deutlich anders klangen als die Album-Versionen. Irgendwie ist mir das Teil aber leider abhanden gekommen.
     
  2. Powerslave

    Powerslave Deaf Dealer

    Die Tales ist für mich vielleicht auch das Beste Werk von BG. Allein schon das "The Morning Sun of Dune" zu Beginn der Scheibe und meine volle Aufmerksamkeit gehört BG. Und gegen Ende des Songs "I will leave, my Body and seek", da wird eine unglaubliche Energie freigesetzt. Das Album ist auf den Punkt und hat so viel Wucht und Power. Auch die Drums sind der Wahnsinn, wobei die beiden Vorgänger damit ebenfalls glänzen. War meine erste Guardian CD und wird daher auch was Besonderes für mich bleiben.
     
  3. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    Yes, die Tales ist die beste BG.

    Die kamen damals auch total kumpelhaft rüber. Umarmungen, Lachen, fettige Haare, lockere Shorts, Monty Python Shirt, etc. - die Promofotos zur Tales haben mich total getriggert. Das sah so lässig cool aus und klang gleichzeitig soooo verdammt tight und wuchtig. Als ich Last Candle in der Hard'n Heavy Show (HR3) gehört habe, bin ich total vor dem Radio ausgeflippt. Gleichzeitig war ich damals total in Der Herr der Ringe vertieft, was dann durch den Song auf der Platte herrlich ergänzt wurde. Kurze Zeit später passierte mir das auch mit dem Tommyknockers Buch von King. Ich fand es megacool, dass BG scheinbar die selben Sachen wie ich abfeierten. Das war natürlich eine etwas "naive" Denkweise, hat aber die Band fest an mein Herz getackert. Hach, wunderbare Zeiten waren das.

    Also, wie gesagt, TALES!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2021
  4. sash81

    sash81 Till Deaf Do Us Part

    Ich habe ja immer noch die Hoffnung auf ein neues Album welches wieder in die Richtung der ersten Alben geht, roher, direkter und ohne großen Bombast. Spätestens ab der "Nightfall" hat mich kein Album mehr richtig gepackt. "At The Edge Of Time" fand ich noch ganz okay, mit der "Red Mirror" kämpfe ich heute noch.
     
    Runningwild, Schiffel und StarRider gefällt das.
  5. Schiffel

    Schiffel Deaf Dealer

    Das wäre ein Traum :feierei:. Spätestens nach der Nightfall bin ich bei BG ansonsten raus.
     
    Rigor MorTino gefällt das.
  6. StarRider

    StarRider Deaf Dealer

    Mein Einstieg bei Blind Guardian, war die Somewhere Far Beyond. Die habe ich als Tape gekauft oder meine Mutter hat sie mir geschenkt, weiß ich nicht mehr genau. Die wollte ich nur wegen dem Cover haben. Ein Jahr in etwa lief sie bei mir regelmäßig, bis ich mich dem Backkatalog gewidmet habe.
    Die Tales... war dann das 2. Album, dass ich von den Krefeldern kennenlernen durfte. Wie ich bereits an anderer Stelle geschrieben habe, hat mich der Opener "Traveler In Time" so dermaßen weggefegt, ich habe eine Woche lang nur diesen Song gehört, bevor ich mich dem genauso starken Rest des Albums gewidmet habe.
    Dann kamen nach und nach noch die Follow... und die Battalions..., die ich auch heiss und innig verehrt habe und ich heute noch sehr liebe.
    Als dann ein paar Jahre später die Imaginations... rauskam, war das die erste Scheibe, mit der ich nicht gleich warm wurde. Hat nochmal ein paar Jährchen gedauert. Heutzutage finde ich die auch noch super.
    Ansonsten geht's mir wie dem guten @Dunkeltroll, bis Nightfall konnte ich dem Blinden followen, danach nur noch Fragezeichen.
    Trotzdem haben die Gardinen, bis heute, einen festen Platz in meinem Herzen. Und wenn nichts dazwischen kommt, sehe ich sie im März, Live in Berlin.
    Ich freu mich drauf. :)
     
  7. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Na ja: "Nur noch" Fragezeichen wäre dann auch übertrieben: Es gibt auf allen folgenden Alben auch Songs oder zumindest Passagen, die mir gut reinlaufen. Da ist auch Nichts unhörbar, und die Band hat ihren Stil ja nie aufgegeben - die Entwicklung blieb immer nachvollziehbar, und ich habe großen Respekt davor, dass sie ihr Ding ohne Rücksicht auf Verluste durchziehen - zumal das ja alles von den Produktionswerten her hochklassig ist (gelle, Rolf? ;)) und nie lieblos wirkt. Nur vor Begeisterung durchs Zimmer hüpfen fällt bei den neueren Alben halt aus. :)

    Als "unhörbar" könnte sich allerdings das Orchester-Album erweisen. Nachdem das (wie erwartet) inzwischen verramscht wird, hab ich mir vor einigen Wochen die Vinyl-Version geordert. Bei Erhalt die erste Seite gehört: Klingt wie "Nightfall II" ohne Band, was natürlich vor allem an den Sprechern liegt. Tags drauf dann die zweite Seite gehört, und da wurde es gruselig: Da sind Sachen drauf, die mir stilistisch nicht nur nicht gefallen, sondern die auch nicht zum düsteren Setting der Geschichte passen. An die übrigen beiden Seiten hab ich mich seitdem nicht rangetraut... :hmmja:
     
    StarRider gefällt das.
  8. sash81

    sash81 Till Deaf Do Us Part

    ...und ich in Frankfurt:)
     
    StarRider gefällt das.
  9. sash81

    sash81 Till Deaf Do Us Part

    Da hab ich mir doch glatt nochmal die "Tokyo Tales" gegeben. Das Ding sprudelt vor Energie, einfach mit das Beste was Blind Guardian seinerzeit ausgemacht hat. Hansi ist und bleibt für mich einer der besten Sänger überhaupt.
     
  10. Kosh667

    Kosh667 Dawn Of The Deaf

    Und die kultigen Ansagen ....
     
    dentarthurdent gefällt das.
  11. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

    ...if you can say so.
     
  12. Gorkon

    Gorkon Deaf Dealer

    Ich persönlich finde die ja eher zum Fremdschämen.
     
    Jan P. gefällt das.
  13. Gorkon

    Gorkon Deaf Dealer

    Na ja, es ist halt nicht wirklich ein BG Album. Von dem Bandkontext losgelöst ist es dich ein ganz gutes Album, dem man in einer ruhigen Minute eine Chance geben sollte. Das Problem hier ist doch, das man es nicht so mal neben bei beim Arbeiten oder Sport hören kann.
     
  14. Jan P.

    Jan P. Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]
     
    Siebi gefällt das.
  15. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Ach der Hans hat schon seinen eigenen Stil. Er sticht heraus und ist völlig einzigartig, grade in Anbetracht dessen dass in diesem schnellen Heavy Metal meistens eher schrille hohe Sänger unterwegs sind. Hans ist rauher, düsterer und bringt grade live die Sachen schon packend rüber.

    Meine Lieblings-Leistung von ihm ist definitiv das Live-Dokument, was da 2000 rausgekommen ist als 2-CD. Auch der ganze Sound, das kloppt schon gut rein. Klar, man wünscht sich mehr altes Material, aber BG zocken es halt nicht und fertig ist der Lack. Wäre ja fast wie Iron Maiden anzubetteln, mehr von der Somewhere In Time zu spielen :)
     
  16. sash81

    sash81 Till Deaf Do Us Part

    Und weil er live halt so gut ist, finde ich ihn so stark. Egal ob hoch oder tief, es passt bei ihm.
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  17. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Das Orchester-Ding ist kein BG-Album, das ist mir klar, und dass da überhaupt BLIND GUARDIAN drauf steht, halte ich für eine schlechte Entscheidung der Promo-Abteilung.

    Meine Erwartungshaltung war demnach auch nicht, ein BG-Album zu hören zu bekommen. Die erste Seite der Vinyls war auch ok - zu viele Text-Sequenzen für meinen Geschmack, aber ansonsten stimmig. Auf Seite 2 ist es dann in eine Richtung gekippt, die ich nicht nachvollziehen kann (ergibt keinen Sinn) und die mir auch rein musikalisch nicht gut reinläuft. Und nein: nebenbei gehört hab ich da nix.

    Ich habe auch grundsätzlich kein Problem mit orchestraler Musik, sonst hätte ich mir das Album nicht gekauft. Hans singt auch super - objektiv betrachtet und auf die Technik bezogen, denn WAS er singt, nun: Das steht wieder auf einem anderen Blatt. Ich mach jetzt mal Seite 3 an... ;)
     
    Gorkon gefällt das.
  18. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Angefixt durch die Tales habe ich mir mal wieder die anderen 4 Frühwerke auf das mobile Musikabspielgerät gepackt, um diesen gestern Morgen beim Obstauspacken zu lauschen.

    Fazit 1: Das Intro der "Follow the Blind" ist wunderbar, aber wenn man es versemmelt den Rest mit zu kopieren, dann ist das dennoch doof.

    Fazit 2: Das Debüt ist und bleibt bockstark, all Killer, no filler.

    Fazit 3: Der Hobbit ist der bessere Bard's Song und das ganze Album supergeil, einzig Quest for Tannelorn fällt für mich ein wenig ab.

    Fazit 4: Die Imaginations ist viel eingängiger als ich sie im Kopf hatte. Danach den ganzen Tag Ohrwürmer gehabt. Allerdings werden der Chorus von "Sript for my requiem" und ich keine Freunde mehr werden.

    Schlussfolgerung:
    Die "Nightfall" bekommt auch mal wieder eine Chance, wobei mich die Zwischenspiele jetzt schon nerven.
    Aber Into the storm, Time stands still, When sorrow sang und auch Mirror Mirror habe ich doch ein wenig lang nicht mehr gehört.
     
    Powerslave und Pavlos gefällt das.
  19. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    In den letzten Tagen auch mal wieder öfter die "Imaginations..." gehört. Man, ich steh auf den Schlagzeugsound. :)
     
    SirMetalhead und Mondkerz gefällt das.
  20. StarRider

    StarRider Deaf Dealer

    Alles klar. Da geht's mir dann doch anders.
    Seit der Opera komm ich an die Musik leider nicht mehr ran.
    Bin aber auf das neue Album gespannt.
     
    Dunkeltroll gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.