Die Apokalyptischen Reiter sind zurück - mit Tour und Album

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Eisensehne, 6. April 2017.

  1. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Das Album ist richtig gut geworden. An manchen Stellen vielleicht einen Ticken zu viel "Jamsession", aber das macht nichts. Dafür hat die Aufnahme enorm viel Charisma und wurde nicht am Mischpult verschandelt. Wer sich orientieren möchte: Das Album bietet alles zwischen Geballer und Zeug im Stile von "Vom Ende der Welt". Die moderneren Reiter hört man darauf ganz selten.
     
    König Kuno gefällt das.
  2. Occultmetallum

    Occultmetallum Till Deaf Do Us Part

    Uff hab mir eben "Tiki" und "Ymir" angehört und bin überrascht. Ich kenne die Band kaum, aber das was ich immer hörte, war mir zu seicht und poppig. Die Beiden Songs sind ja ziemlich brutal und haben interessante Songideen. Habe ich immer die falschen Songs gehört?
     
  3. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Hör doch mal die ersten vier Alben.
     
  4. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Einfach mal "All you need is love" anhören
     
  5. Occultmetallum

    Occultmetallum Till Deaf Do Us Part

    Macht er. Hätte nie diesen Sound denen zugetraut. Da ist es gut, mal über sein Tellerrand zu schauen.
     
  6. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Na, gibt es schon weitere Meinungen? :)
     
  7. Einsiedler96

    Einsiedler96 Till Deaf Do Us Part

    Album lief am Freitag einmal durch und hat überrascht. Kann nur noch nicht sagen, ob positiv oder negativ. Das Album ist ein ganz schöner Brocken für Reiter-Verhältnisse.
    Da muss ich noch ein paar Mal ran.
     
    Paynajaynen gefällt das.
  8. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Deaf Dealer

    Ja, Wahnsinn... hatte die Band für mich schon seit Jahren abgeschrieben. Zumindest was neues Material angeht. Was ich bisher höre klingt echt gut.
     
  9. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Deaf Dealer

  10. Einsiedler96

    Einsiedler96 Till Deaf Do Us Part

    Album taugt mir nicht. Hab es ein paar Mal laufen lassen, lässt mich kalt.

    Braucht jemand die schwarze Doppel-LP (OVP)? Wenn ja PN an mich bitte.
     
  11. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    Also noch den ersten Durchläufen bin ich überrascht, wie homogen das klingt. Natürlich unterbindet diese Form der Aufnahme ein gewisses Maß an gewollter Abwechslung, daher kommen alle Lieder bisher recht gleichförmig daher. Kann noch nicht sagen, ob mir das nun gefällt oder ob die Musik über diese Länge zu abwechslungsarm ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2021
  12. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    Mit jedem Durchlauf ergibt sich mehr Struktur, ich kann den Songtiteln allmählich etwas zuordnen. Sind einige dabei, die mir richtig gut gefallen.
    Falls jemand irgendwo ein Interview sieht, in dem sie den Aufnahmeprozess näher beschreiben, wär ich über nen Hinweis dankbar. Finde die Idee toll, das Album klingt ehrlich und befreit.
     
    Nebukadnezar gefällt das.
  13. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Welche hast denn schon gelesen?
    Ich hab die im RH, Legacy und DF durch. Die lasen sich alle sehr ähnlich. Denk da wirst eher online oder über ein Fanzine fündig.
     
    SirMetalhead gefällt das.
  14. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    Das im Legacy. Aber gut zu wissen, dass die anderen nicht viel Zusätzliches bringen.
     
  15. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Deaf Dealer

    Kann eigentlich jemand was zu den Liedtiteln sagen? Finde die teilweise sehr kryptisch.
     
  16. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    TwistOfFate und SirMetalhead gefällt das.
  17. oldno7

    oldno7 Till Deaf Do Us Part

    Hmm, ich warte immer noch auf den würdigen Nachfolger von All you need is Love .... :hmmja:
     
  18. TwistOfFate

    TwistOfFate Till Deaf Do Us Part

    Beide Songs mag ich. Ich hoffe auf ein starkes Album, nachdem mir The Divine Horsemen, so gar nicht gefallen hat.
     
  19. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Ich mag die Band ja an und für sich, habe die auch einige Male live gesehen, aber schon das letzte Album wusste mich nur bedingt mitzureißen.
    "Samurai" würde ich behaupten wollen, war das erste Album in dem Stil, den sie mittlerweile (wieder) fahren, der dann im lauf der folgenden 3 Alben je nach Perspektive perfektioniert oder zu Tode gespielt wurde.
    Eben jene "Samurai" finde ich immer noch super stark, danach ist für mich kein durchgehend starkes Album mehr dabei.

    Bei den Texten fehlt mir etwas, das früher dabei war, wenngleich ich es nicht genau benennen kann.
    Und auch wie Fuchs heute singt, das erinnert mich zu oft an Rammstein und NDH.
    Ich würde das gerne richtig gut finden, gut gemacht ist es auch, aber es mag mich nicht abholen.

    Sofern es mal wieder Festivals gibt und ich mich zu einem verirren sollte auf dem auch die Reiter spielen, ich würde es mir direkt wieder anschauen.

    Und mit "Geopfert" gehören sie in die Riege der Bands, die ausnahmsweise mal in meinem Beisein meinen Lieblingssong von der Band gespielt haben.
    Ich habe da immer so ein Glück, dass meine Faves wenn ich da bin nicht gespielt werden, selbst wenn sie auf dem Rest der Tour im Set sind.

    Geopfert :verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr::verehr:
     
  20. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Ich vermute mal, dass das im Falle der Reiter einfach am Reifeprozess als Mensch und Musiker liegt. Was dir fehlt, ist vermutlich der (jugendliche) Wahnsinn und die Spontaneität, mit dem man all diese Stile früher zusammengeworfen hat. Heute ist das kein Kalkül, das würde ich nicht behaupten, aber sie wissen halt mittlerweile, was sie tun, weil sie es schon sehr lange tun und über die Jahre stetig dazugelernt haben.

    Und jep, "Geopfert" ist auch einer meiner Favoriten der Band. Genauso wie "Fatima".
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.