Discogs

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von DeadRabbit, 20. Dezember 2014.

  1. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Alter, jetzt hatte ich ne Platte nach Schweden, die von Versanddatum bis Zustellung sage und schreibe 5 Wochen gebraucht hat bis sie da war. Das hatte ich bis jetzt nur nach Übersee und Italien. Der arme Käufer war komplett fertig mit den Nerven, hat aber zum Glück nicht mir die Schuld dafür gegeben, dass er kein Einschreiben bezahlt hat (ich biete das bei normalpreisigen Sachen auch ohne an, weil ich selber fast nur so einkaufe). Ein echter Thriller, aber ich habe ihn damit beruhigt, dass mir in der EU noch nie was verloren ging, weder als Käufer, noch Verkäufer (auf Discogs zumindest, bei Facebook und Kleinanzeigen schon, aber da wurde ich wohl eher einfach abgezockt). Ich glaube meist bleiben die aus Schlampigkeit in irgendeinem Eck liegen, bis sie dann gefunden und doch noch zugestellt werden. Ich sehe ja, wie es auf den Postämtern aussieht, null Platz für die ganzen Sendungen, da muss sowas ja ab und an vorkommen.
     
  2. VOICES_of_ZzooouhH

    VOICES_of_ZzooouhH Till Deaf Do Us Part

    Joo , dies ist Eindeutig , es geht um die VAT , ( MWST.... ) , hab ja auch die Quittung vom Zoll...
    Danke !
    Sollten die Zollbeamten auch darüber informiert sein , das wenn ART ü die großen Platformen , wie eBay , DiscoGS bestellt wurden Sie keine Steuer mehr erheben dürften..
     
    Street Child gefällt das.
  3. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

  4. Ancient Entity

    Ancient Entity Till Deaf Do Us Part

    Weiß wer ob die Dokumenten Post Variante dann auch gestrichen ist, oder bleibt dieser nicht ganz offizielle Weg als Möglichkeit bestehen?
    Steig da nicht ganz durch. @Street Child eventuell?
     
  5. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part


    sorry für die späte Antwort:D
    Soweit ich das beurteilen kann, bleibt der "normale" Briefpostweg. Sonst könnten normale Briefe und Dokumente dann ja nicht mehr verschickt werden.
    Es scheint nur die internationale Warenpost vor dem Aus zu stehen - bleibt dann noch der teure DHL Versand international.
     
    Ancient Entity gefällt das.
  6. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part

    geistiger Tiefflieger-Alarm wieder mal bei discogs :jubel:

    Vor exakt einer Woche erhielt ich über "Anfrage an den Verkäufer" eine in englisch verfasste Nachricht, ob ich CD XY (gelisted für €2,99) nicht unversichert als Brief für insgesamt €5,00 verschicken kann.
    Am gleichen Tag meine Antwort: - durch die neuen Bezahlmethoden ist es mir nicht möglich direkt über Discogs etwaige discounts oder einen Versand ohne Nachweis anzubieten. Ausserhalb discogs ist dies möglich (meine e-mail Adresse dazugeschrieben).
    5 Tage keine Antwort darauf, aber eine discogs-Bestellung mit der "zusätzlichen Anweisung" - "can you ship as simple letter...for € 6,00" (??!!) - keine sofortige Bezahlung erfolgte vom "Fragensteller", der eine deutsche Lieferadresse angegeben hatte, jedoch eine rumänische e-mailadresse hat.
    Über Dialog nun von der Bestellung teilte ich mit, dass es nun zu spät für discounts o.ä. ist, da der Käufer nun eben (entgegen meiner vor 5 Tagen geschriebenen Einwände) geordert hat, ich nicht unversichert/ohne Nachweis versende und er entweder deshalb die Rechnung, so wie sie ist, zu bezahlen hat oder er stornieren wolle.
    Antwort: (sinngemäß) er könne nicht mehr Porto zahlen, als die CD wert ist...
    Meine Antwort: ob er denn nicht die Nachrichten gelesen hätte, warum er nicht geantwortet hatte und mein Angebot: per Einwurf-Einschreiben für € 6,99 (Versand kann ich bei einer getätigten Order noch verändern). Ich fragte nochmals nach, ob die deutsche Lieferadresse richtig sei.
    Seine Antwort: (gab mir seine e-mail-Adresse) + "I don't show you e-mails here!" (???!!!)
    Also gut nun weiter per e-mail:
    Ich schrob ihm, dass mein Angebot immer noch steht: € 5,00 ausserhalb discogs, Bezahlung per paypal "Friends"
    Seine (e-mail-)Antwort: just paid, cancle discogs order now.
    Blick auf mein paypal-account: der Betrag ging per paypal Friends ein.
    CD am gleichen Tag verpackt, am nächsten Tag zur Post gebracht.
    Heute per discogs die Nachricht vom Käufer:
    Stop shipping! - Er hatte vor einer Woche die gleiche CD bei ebay gekauft und dies vergessen
    2. Nachricht folgte: "Can you refund me?"
    Ich antwortete darauf, dass die CD seit gestern verschickt wurde.
    Per e-mail bot ich dem Käufer dann an, dass er die CD (natürlich auf eigene Kosten) wieder zurückschicken kann. Ich werde dann nach Erhalt der CD das Geld (natürlich abzüglich meiner getätigten Portokosten von €1,60) zurückzahlen.
    So, nun bin ich da mal gespannt was da noch für Hirnflatulenzen folgen :D
    ... natürlich für zu befürchtende Neuauflagen einer erneuten "Bestellung" dieses Hirnakrobaten einen Riegel vorgeschoben: gesperrt (bei meinen discogs-Einstellungen):thumbsdown:
     
  7. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part

    ...so, der nächste, welcher danach lechzt auf meine "geblockte Käufer"-Liste gesetzt zu werden!
    Irgendwie ist das heute wieder so ein Tag, wo sich uneinsichtige Käufer bei discogs sich ausgerechnet in meinem shop die Klinke in die Hand geben:

    Käufer aus Deutschland ordert 7" - bezahlt nicht - gibt "Zusätzliche Anweisung": "Bitte als Brief, Porto € 1,55 (sic) ...) und setzt die Versandkosten auf: "Versand über local pick-up" (!!!) - was de facto eigentlich gar nicht geht (ohne Absprache mit dem Verkäufer, nur um mal auf fairness zu verweisen)
    1. Anwort meinerseits:
    ...wegen der Umstellung der Bezahlmethoden von discogs mit ausschließlich paypal-Check-out... ist nur noch Versand mit Nachweis möglich.
    Es nutze nichts, da dann "Local Pick-Up" - also Abholung, in den Versand einzugeben, damit ich dann manuell auf den niedrigeren Versand (ohne Nachweis) abändern kann, da trotzdem paypal-check-out ausschließlich zu Bezahlung möglich ist.
    Zudem Hinweis, dass sich das Porto geändert hatte seit einem halben Jahr :D
    2. Antwort des Käufers: er habe erst vor kurzem so bei discogs versendet, es wäre also möglich, dass ich den Versand angleiche. Ich solle nun doch die € 1,55 (doppel-sic) eingeben!
    3. Meine Antwort: Natürlich kann ich manuell den niederen Versandpreis eingeben - er genieße dann Käuferschutz - ich als Verkäufer hingegen trage die Gebühren und, da ich ja ohne Nachweis versendet habe, erlischt mein Verkäuferschutz...
    Zudem der erneute Hinweis auf die Portoerhöhung (also wirklich was ist denn heute los?)
    Eine Nachricht vor betätigen des Order-Buttons wäre da durchaus angebracht gewesen.
     
    Wild_Healer gefällt das.
  8. LGHTDVRR

    LGHTDVRR Till Deaf Do Us Part

  9. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part

    Ha! Jetzt hat er's gschafft - der 7"-"eigentlich local-pick-up - aber doch lieber mit paypal-Käuferschutz bezahlende für € 1,55 Porto-Versand - Käufer (oder wie soll ich das bezeichnen :D): GEBLOCKT
    3 sich wiederholende tlw. ellenlange Erklärungen meinerseits treffen auf extremes Unverständnis.
    Man braucht schließlich keinen Käuferschutz (der natürlich von mir, dem Verkäufer gezahlt wird, ich diesen aber bei Unstimmigkeiten dann nicht nutzen kann), bei einem Marktwert von lediglich € 5,00 (für den Käufer - für mich sind dass dann eben mal schnell gleich das doppelte, wenn der Betrag erfolgreich über paypal zurückgefordert wird, da die 7" dann auch noch weg ist)
    Fazit - schon schlechtes Gefühl gleich beim ersten Blick auf die Bestellung gehabt (was bei mir äußerst selten vorkommt) - nun sitz ich die 4-5 Tage aus - entweder kommt nun die Bezahlung oder dann halt nicht. Nach meiner letzten nocheinmal gründlich aufgeführten Liste an Punkten die mir bei dieser Bestellung entweder an meine Verkäuferbedingungen oder Discogs/Paypal-Regelwerk verstoßen.

    Früher war es bei discogs obligatorisch zuerst in die Verkäufer-/Versandbedingungen hineinzuschauen und zu lesen (ein Wahrnehmen der Lektüre hätte mir jetzt einiges erspart)!
    Schluss für heute mit discogs - keinen Nerv mehr:hmmja:
     
  10. Black Snake

    Black Snake Till Deaf Do Us Part

    Ich habe bei Doscogs bisher weder gekauft noch verkauft und wenn ich diese Geschichten hier lese habe ich auch gar keine Lust darauf... :hmmja:
     
    gggarth gefällt das.
  11. emskopp

    emskopp Till Deaf Do Us Part

    ich kaufe ganz gerne mal auf discogs. Bislang nie Probleme damit gehabt. Ich habe dort mittlerweile auch meine Anlaufstellen (shops/ Verkäufer), wo ich gerne stöbere und kaufe..
     
    Daskeks, Runningwild und Black Snake gefällt das.
  12. MFaLadL

    MFaLadL Till Deaf Do Us Part

    Ich habe als Käufer bei Discogs bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Habe aber bisher nur in Deutschland gekauft und bei Verkäufern mit mindestens 99% positiven Bewertungen. Anhand der negativen Bewertungen ließ sich eigentlich immer herauslesen, dass der Käufer, der den Verkäufer negativ bewertet hat, zu blöd war das Angebot richtig durchzulesen oder ähnliches.
    Verkauft habe ich über Discogs noch nie.
     
    Black Snake gefällt das.
  13. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part


    Nunja - als ausschließlicher Käufer bei ebay oder bei privaten Mailorderseiten habe ich bisher weitaus üblere Erfahrungen machen müssen. Dagegen passt das bei discogs zu 99% (komischerweise häuft sich das 1% dann konzentriert meist aufeinanderfolgend).
    Querulanten, Hirnies und andere seltsame gearteten Gestalten findest Du halt überall - davor ist niemand geschützt.
     
  14. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part

    Neue steigende Preise bei DHL (Päckchen national wie international; Pakete national wie international - besonders USA!) ab 01.07.2022!
    Habe gleich schon die Preise in meinen automatischen Versandpreisen angeglichen.
    Warum ausgerechnet die Zone 5 (USA) im Tarif preislich steigen soll - auch um wieviel? Bisher keine fundierten faktischen € Betragszahlen... komisch! Evtl. weiß jemand näheres darüber?
     
  15. NHASHI

    NHASHI Deaf Leppard

  16. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part

  17. Ram Battle

    Ram Battle Till Deaf Do Us Part

    Hat zufällig jemand in letzter Zeit mal was aus Russland bestellt?

    Hab da ein Vinyl im Auge, daß leider nur ein Anbieter aus Russland hat und auch nicht ganz billig ist.

    Läuft da der Versand nach Deutschland reibungslos und ist das momentan eher ein Risiko da was zu bestellen?
     
  18. LGHTDVRR

    LGHTDVRR Till Deaf Do Us Part

    Würde ich IMMER abraten. Auch vor dem Krieg!
    2x in Russland eine Platte bestellt. Wohlgemerkt von unterschiedlichen Händlern bei Discogs.
    Geschickt wurde eine CD und eine VHS, von der kein Schwein weiss, was für eine Scheisse da drauf sein könnte. Und das in beiden Fällen!!!
    Sofort bei PayPal gemeldet, die Kassette zertrümmert und mir geschworen, nie wieder was aus Russland zu bestellen.
     
    gggarth und Street Child gefällt das.
  19. Ram Battle

    Ram Battle Till Deaf Do Us Part

    Ich habe schon öfters in Russland was bestellt und hatte nie Probleme bisher.

    Die aktuelle Geschichte hat sich aber erledigt. Der Verkäufer hat mir mitgeteilt, daß wegen des "fucking war" momentan kein Postversand nach Deutschland möglich wäre und auch eine Zahlung ist unmöglich, da PayPal sich ebenfalls aus Russland zurückgezogen hat.
     
  20. gggarth

    gggarth Deaf Dealer

    Hoffentlich bekommt er für diese Wortwahl nicht noch Probleme mit Putin ;)
     
    Ram Battle und Wild_Healer gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.