JUDAS PRIEST > 2018 - "Firepower"

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Buddy Graves, 15. August 2014.

  1. Pale Blue Dot

    Pale Blue Dot Deaf Dealer

  2. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

    Das finde ich wirklich erstaunlich.
    Priest hatten immer ein spezielles Outfit und traten nie in Straßenkleidung auf.
     
    ChrisChaos, Erdbär, El Guerrero und 2 anderen gefällt das.
  3. hofi

    hofi Till Deaf Do Us Part

    Genau genommen sind da ja auch nicht Priest aufgetreten.
     
  4. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

    :)
     
  5. caramon29

    caramon29 Deaf Dealer

    Die Setlist war auf jeden Fall cool, hat mir gefallen.
    One Shot at Glory
    Ligthning Strike
    Another Thing Coming
    Freewheel Burning
    Turbo Lover
    Hell Patrol
    The Sentinel (!!!)
    A touch of Evil
    Rocka Rolla
    Victim of Changes (Gänsehaut)
    Desert Plains
    Blood red Skies
    Green Manalishi
    Diamonds & Rust
    Painkiller
    Hellion/Electric Eye
    Hell Bent for Leather
    Breaking the Law
    Living after Midnight

    Das habe ich mir nicht alles gemerkt aber jemand hat die Setlist von Boden geklaubt und abfotografiert
     
  6. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Ich zitiere mich selbst aus dem anderen Thread:

    Dennoch: es war ein echt cooles Konzert! Wohl das letzte Mal, dass ich mich freiwillig Priest anschaue, weil Rob es offensichtlich nicht mehr packt und beide Gitarristen sind eh weg… und wenn das tatsächlich mein letztes Priest Konzert war, dann hätte ich mir kein besseres wünschen können. Setlist war top, keine doofe Bühnendeko sondern eine einfache Rock-Show, die Stimmung war großartig, bei Victim Of Changes bin ich vor lauter Freude fast in die Knie gegangen… und einfach eine tolle Zeit mit Freunden vor und nach der Show (der Späti mit Nebel, Laser und lautem Heavy Metal aus den Boxen war auch was besonderes…!)

    Einziges Manko: wenn schon eine Wand mit falschen Boxen, dann bitte auch ein paar falsche Topteile drauf packen. So sah es schon ein bisschen lächerlich aus, mit den Löchern, wo die Amps hätten stehen müssen…! :D
     
    Black Future gefällt das.
  7. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Uff… bei allem guten Willen kann ich das wirklich nicht zustimmen. Dass er die höhe Töne nicht mehr hinkriegt, ist seit langem klar. Aber gestern fand ich die gesamte Performance ziemlich unterdurchschnittlich… kaum ein Refrain gesungen, oft sehr flach auch bei „einfacheren“ Passagen (z.B. bei „You‘ve Got Another Thing Comin“) oder manchmal sogar neben dem Ton…
    Der muss nichts beweisen, er ist der Metal God. Aber die Stimme ist weg.
     
  8. SacredNicaragua

    SacredNicaragua Deaf Dealer

    Stimmlich war der Metal God aus meiner Sicht auf Toplevel.

    Wird Dir nix helfen, dass das danach alle meiner ansonsten kritischen Kumpels auch so sahen, wollte es trotzdem nicht unerwähnt lassen.
     
    ChrisChaos, Barabas und Pale Blue Dot gefällt das.
  9. caramon29

    caramon29 Deaf Dealer

    Kann auch sein das ich einfach nur glücklich war ihn live zu sehen das ich die Stimme in meinem Kopf ergänzt habe - aber ich denke nur an die Bloodstock Aufzeichnung letzten Sommer zurück und dagegen war die Perfomance gut. Aber wie gesagt ich habe keinen Live Vergleich, Priest und Maiden sind nunmit abgehakt, ich fühle mich bei kleineren Gigs einfach wohler z.B. am vergangenen Sonntag :)
     
    ChrisChaos, IronIsMyName und Wolf City gefällt das.
  10. Pelle

    Pelle Deaf Dealer

    electric eye habe ich nicht gehört
     
  11. Judge Holden

    Judge Holden Dawn Of The Deaf

    War der erste Song der Zugabe, nach The Helion vom Band.
    Wo kam denn bloß der Lärm her, wenn das gar nicht Boxen auf der Bühne waren :D

    Ich hatte das Gefühl, die Stimme war oft etwas "neben" dem Rest der Band, so als ob Rob seinen Einsatz verpeilt hätte. Habe das aber auf meinem Standplatz ganz hinten auf der Tribüne dicht vor der Rückwand geschoben. Demgegenüber war der Gitarrensound super, das Schlagzeug für meinen Geschmack etwas zu sehr in den Vordergrund gemischt. Alles Nörgeln auf hohem Niveau. War ein super Konzert, mein persönliches Priest Highlight.
     
  12. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Das Gefühl habe ich ein paar Mal tatsächlich auch gehabt. Könnte vielleicht auch an den tonnenweisen auf der Stimme eingesetzten Delay liegen.
     
  13. Pelle

    Pelle Deaf Dealer

  14. The_Demon

    The_Demon Till Deaf Do Us Part

    Kam eigentlich Glenn auf die Bühne?
     
  15. Nordkreuz

    Nordkreuz Till Deaf Do Us Part

    Erdbär gefällt das.
  16. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Wie auch die alle Epochen, Völker und Weltanschauungen verbindende Flasche Pommes Frites. Wer von hier hat sich da eingeschlichen...?!
     
    Erdbär, Angelraper und Nordkreuz gefällt das.
  17. Nordkreuz

    Nordkreuz Till Deaf Do Us Part

    Darüber habe ich auch schon simeliert...


    :D
     
  18. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    Komme gerade vom Priest-Auftritt auf dem Mystic Festival in Danzig ins Hotel zurück, mit Tränen in den Augen…
    …leider keine Freudentränen :hmmja:

    Zuletzt hatte ich Priest 2018 gesehen, das war zwar auch schon nicht mehr das Original, aber damals hat mir das noch gefallen und immerhin kam Glenn teilweise dazu.Diesmal waren Richie und Andy auf sich allein gestellt. Zu groß waren die Fußstapfen.

    Aber leider war das Hauptproblem heute Rob. Er packt es leider stimmlich kaum noch, da halfen auch die Effekte nichts. Die Refrains hat er häufig dem Publikum überlassen, in den Höhen ging leider gar nichts mehr. Bei Victim Of Changes musste ich gehen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Bis dorthin war die Setlist identisch mit Berlin, aber halt Open Air dann doch die volle Show (die mir zu aufgeladen ist, das war aber auch schon 2018 so).

    Vielleicht kam erschwerend hinzu, dass ich hier seit Mittwoch viele fantastische Shows gesehen habe, auch und gerade von den alten Hasen (z.B. Saxon nur wenige Stunden davor).
     
    Andy81, ChrisChaos und Wolf City gefällt das.
  19. Fonzy

    Fonzy Till Deaf Do Us Part

    Das ließt und macht mich traurig, aber ich mag total, wie Du Deine Kritik verpackst, dafür ganz viel Liebe!
     
  20. Black Future

    Black Future Deaf Dealer

    Tatsächlich hatte ich sowas befürchtet. Hab Priest leider noch nie live gesehen und dachte mir dass das jetzt und in dieser Besetzung nicht mehr sein muss. Auch wenn ich beim Lesen der Setlist kurz anders gedacht habe. Aber so hab ich bei Priest immer eher die Mitschnitte vom US Festival oder Dortmund vor Augen.
     
    Frank2 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.