Listen! Die DFF-Non-Metal-Favoriten

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von MentallyMurdered, 17. September 2021.

  1. MentallyMurdered

    MentallyMurdered Till Deaf Do Us Part

    Im Zuge der Listenanfertigung für den Thread von @Metalmorre bin ich mal wieder in den Listen-Modus geraten. Wie bei wahrscheinlich vielen von Euch hier, erschöpft sich mein Geschmacksspektrum nicht im Metal-Bereich. So habe ich bei der Zusammenschau meiner Lieblingsplatten festgestellt, dass es mir deutlich schwerer fiel, eine Punk-Liste zusammenzuschrauben, als es bei der „reinen“ Metal-Liste der Fall war. 25 Platten schienen mir völlig ungerecht, also musste ich 50 nehmen. Aber was mit tun mit den Platten, die einen auch sehr geprägt haben, aber nichts mit Punk zu tun haben? Einfach eine neue Liste anfertigen! Und so weiter.

    Ich mag solche Listen aus verschiedenen Gründen. Beim Anfertigen der Liste(n) kommt man in interessante Reflexionsprozesse: Welche Platten haben mich wirklich nachhaltig beeindruckt und den individuellen Musikgeschmack geprägt? Welche Emotionen oder Lebensabschnitte verbindet man mit ihnen? Welche Platten sind so gut, dass man sie anderen Menschen mit Nachdruck empfehlen würde? Solche Listen sind immer auch eine Form von Tagebuch, kleine Haltepunkte auf einer langen musikalischen Reise. Ein zweiter wichtiger Aspekt, warum Listen so interessant sind, betrifft den musikalischen Austausch. Ich finde es enorm spannend in Listen von Menschen mit Musikleidenschaft zu stöbern, Querverbindungen zu suchen und neue Platten kennenzulernen.

    Vorgehen: Ich möchte die Listen nicht auszählen. Es gibt auch keine zeitliche Begrenzung für das Einreichen von Listen. Es geht mehr darum, einen Sammelplatz für geschmackvolle, liebevoll kuratierte Listen aus dem weiten musikalischen Spektrum jenseits des Metals zu schaffen. Mein Vorschlag wäre, den Thread, wie oben angedeutet, als Inspiration für neue Musik und als Umschlagplatz für Diskussionen zu nutzen.

    Regeln: Es gibt keine Regeln. Ich habe eine Top 50 angefertigt, aber fühlt euch frei eine andere Zahl zu wählen oder lustige Zusatzkategorien zu erfinden. Gleiches gilt auch für die gewählte Stilistik oder die Homogenität der Listen. Meine Liste umfasst zwar nur Hardcore und Punk, aber einfach deshalb, weil diese Musik einen sehr großen Teil meiner Musikleidenschaft ausmacht. Andere Stile sind gern gesehen, ebenso wie vogelwild gemischte Listen. Auch die Formate sind egal: ob LP, Single oder Sampler macht keinen Unterschied. Hauptsache, die Listen spiegeln Eure Liebe zur Musik und was das angeht, mache ich mir in diesem Forum überhaupt keine Sorgen. Wer mag, kann auch gerne zu einzelnen Platten einen kurzen Text verfassen. Ich überlege jedenfalls, ob ich ein paar Scheiben noch im Nachhinein kommentiere.

    Viel Spaß!
     
  2. MentallyMurdered

    MentallyMurdered Till Deaf Do Us Part

    Hier zur Eröffnung meine Liste. Die Top-25 sind gut sortiert, danach wird die Reihenfolge etwas beliebiger. Fest steht aber, dass ich jede der hier versammelten Platten ohne mit der Wimper zu zucken jeden Tag hören könnte.

    Top 50 - Punk & Hardcore


    1 Dillinger Escape Plan – Miss Machine
    2 Kaaos – Ristiinaulittu Kaaos
    3 His Hero Is Gone – Monuments to Thieves
    4 Discharge – Hear Nothing, See Nothing, Say Nothing
    5 Bad Religion – No Control

    6 Black Flag – Damaged
    7 Koyaanisqatsi - Weiter
    8 Vorkriegsjugend – Heute Spaß, morgen Tod
    9 Siege – Drop Dead
    10 Fehlfarben – Monarchie & Alltag

    11 Minor Threat – Out of Step
    12 Crucifix - Dehumanization
    13 Rites Of Spring – s/t
    14 Heresy – Face Up to It!
    15 Chaos Z – Keine Gnade

    16 Dillinger Escape Plan – Calculating Infinity
    17 Gorilla Biscuits – Start Today
    18 Neurotic Arseholes - …bis zum bitteren Ende
    19 Rise Against – The Unraveling
    20 Ramones – Rocket to Russia

    21 Turbostaat – Flamingo
    22 Ton Steine Scherben – Warum geht es mir so dreckig?
    23 Wolfpack – Lycanthro Punk
    24 Schleim-Keim – Nicht gewonnen, nichts verloren 1+2
    25 Kobayashi – Neuanstrich

    26 Coalesce – Give Them Rope
    27 Slime – Alle gegen Alle
    28 The Distillers – Sing Sing Death House
    29 R.K.L. – Rock n‘ Roll Nightmare
    30 From Ashes Rise – Nightmares

    31 pg. 99 – Document #8
    32 So Much Hate – How We Feel
    33 Jungbluth – Part Ache
    34 Social Distortion – Sex, Love and Rock n‘ Roll
    35 S.O.B. – Don’t Be Swindle

    36 Sonic Youth – Sister
    37 Converge – Jane Doe
    38 Subhumans – The Day the Country Died
    39 Ripcord – Poetic Justice
    40 Amebix – No Sanctuary

    41 Sport – Bon Voyage
    42 Saccharine Trust – Surviving You, Always
    43 Terrible Feelings - Tremors
    44 Morne – Asylum
    45 Refused – Songs to Fan the Flames of Our Discontent

    46 A+P – s/t
    47 Disrhythmia – Barriers and Passages
    48 ACME – To Reduce the Choir to One Soul
    49 Rorschach – Protestant
    50 Zerstörte Jugend – s/t


    Granatenstarke Bonus-7“

    Diavolo Rosso – Groove Down to the Riot Rock 7“



    Zehn unzerstörbare Klassiker aus dem weiten Spektrum der Pop-Musik, alphabetisch

    The Beatles – Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band
    Johnny Cash – American III: Solitary Man
    Bob Dylan – The Freewheelin‘ Bob Dylan
    Jimi Hendrix – Are You Experienced
    Pink Floyd – Wish You Were Here
    The Police – Regatta De Blanc
    Radiohead – OK Computer
    The Stooges – Raw Power
    Torch – Blauer Samt
    Velvet Underground – s/t
     
  3. Nystagmus

    Nystagmus Till Deaf Do Us Part

    Boah, die Liste könnte ich in weiten Teilen übernehmen. :top:

    Da setze ich mich heute Abend gleich mal dran.
     
    MentallyMurdered gefällt das.
  4. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Sehr geile Idee wie schon im AllTime-Fave-Thread geschrieben. Ich werde Heute mal in mich gehen und aus diversen Non-Metal-Gebieten meine Favoriten in Listen verpacken. Da sind Pop-Musik, Synthwave-Mit-Gesang und ähnliche Sachen bei. Wird großartig.
     
    MentallyMurdered gefällt das.
  5. Nystagmus

    Nystagmus Till Deaf Do Us Part

    So, nach knappen zwei Stunden habe ich es geschafft, dass meine Liste 200 Alben weniger aufweist. Die Top fünf stehen definitiv, der Rest ist eine Momentaufnahme:

    01. Napalm Death - From enslavement to obliteration (Lieblingsalbum. Gestern, heute und morgen.)

    02. The Distillers - Sing Sing Death House (2002 auf einem Sprachkurs in einem Plattenladen in Cork gekauft und die kommenden drei Wochen jeden Tag über den Discman gehört... ach scheiße, eigentlich wäre das hier die Nummer eins, denn damit fing für mich die Reise in Richtung Punk Rock an!)

    03. Sonic Youth - Rather Ripped (Mein Erstkontakt mit dieser wunderbaren Band. Vielleicht nicht ihr bestes Album, aber das, welches mir am meisten bedeutet.)

    04. Black Flag - My War (Jahrelang hier mein Avatar. Reicht als Begründung.)

    05. …But Alive - Bis jetzt ging alles gut… (Kaum ein Album habe ich in den letzten zehn Jahren öfter gehört...)

    06. Fall of Efrafa - Owsla
    07. Ramones - Rockets to Russia
    08. Lungfish - Talking Songs For Walking
    09. Slint - Spiderland
    10. His Hero Is Gone - Monument to Thieves
    11. Sick of it All - Scratch the Surface
    12. Agnostic Front - Something’s gotta give
    13. Tragedy - Darker Days Ahead
    14. Wolfbrigade - In Darkness You Feel No Regrets
    15. Joy Division - Unknown Pleasures
    16. Killing Joke - Killing Joke (1980)
    17. Fugazi - The Argument
    18. Integrity - Systems Overload
    19. Unbroken - life. love. regret.
    20. 7 Seconds - Take it Back, Take it On, Take it Over
    21. Einstürzende Neubauten - Ende Neu
    22. Rites Of Spring - Rites Of Spring
    23.Toxoplasma - Toxoplasma
    24. Canal Terror - Zu Spät
    25. Converge - Jane Doe
    26. Hot Snakes - Jericho Sirens
    27. Embrace - Embrace
    28. Aus-Rotten - The system works... For them!
    29. Chaos Z - Ohne Gnade
    30. Fliehende Stürme - Priesthill
    31. From Ashes Rise - Nightmares
    32. Gorilla Biscuits - Start Today
    33. Hüsker Dü - Warehouse: Songs and stories
    34. Man Is The Bastard a.k.a Charred Remains - Sum Of The Men "The Brutality Continues"
    35. Ceremony - Rohnert Park
    36. Bad Brains - Bad Brains
    37. Jungbluth - Part Ache
    38. Oi Polloi - Fuaim Catha
    39. Orchid - Chaos is me
    40. Inferno - Tod und Wahnsinn
    41. Kings of Nuthin‘ - Get Busy Livin' Or Get Busy Dyin'
    42. Embrace - Embrace
    43. Martyrdöd - Elddop
    44. Remains of the day - An Underlying Frequency
    45. Slapshot - 16 Valve Hatred
    46. Slime - Alle Gegen Alle
    47. Rantanplan - Samba
    48. Rorschach - Remain Sedate
    49. Siege - Drop Dead
    50. Slapshot - 16 Valve Hatred
     
  6. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    Now to something completly different. Jeder nur 1 Album, da ich sonst die Liste mit David Bowie überfüllen würde:

    1. Sonic Youth - Daydream Nation
    2. David Bowie - The Rise And Fall Of Ziggy Stardust
    3. Marillion - Marbles

    4. Nick Cave & The Bad Seeds - Let Love In
    5. Kate Bush - The Kick Inside
    6. Modest Mouse - The Lonesome Crowded West
    7. Portishead - Third
    8. Arcade Fire - Funeral
    9. Tori Amos - Under The Pink
    10. Yeah Yeah Yeshs - Show Your Bones
    11. Can - Ege Bamyasi
    12. Björk - Post
    13. Pink Floyd - Wish You Where Here
    14. Kante - Zweilicht
    15. My Bloody Valentine - Loveless
    16. Fehlfarben - Monarchie und Alltag
    17. Interpol - Our Love To Admire
    18. Talk Talk - The Colour Of Spring
    19. The White Stripes - Elephant
    20. The War On Drugs - A Deeper Understanding
    21. Maximo Park - A Certain Trigger
    22. Patti Smith - Radio Ethiopia
    23. The Flaming Lips - Yoshimi Battles The Pink Robots
    24. Kraftwerk - Trans Europa Express
    25. Joanna Newson - Ys
    26. P.J. Harvey - Let England Shake
    27. Bohren & der Club Of Gore - Geisterfaust
    28. R.E.M. - Monster
    29. The Decemberists - The Crane Wife
    30. The Dresden Dolls - The Dresden Dolls

    Insgesamt also eher Multimillionenseller, die jeder kennt (auch wenn er z.B. nur Metal hört), als der Underground of Irgendwas ...

    ... und diese Liste stimmt schon 5 Sekunden nach dem Abschicken diese Postings nicht mehr.
     
  7. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Ich habs einfach mal nach Genre geordnet im groben und dann pro Künstler (mit einer Ausnahme weil 2 eher differente Stile) meine Lieblingsscheibe genannt. Vielleicht fühlt sich ja jemand inspiriert (oder zumindest angesichts meines Deutschrap-Geschmacks angewiedert :D )

    Deutschrap:
    Absztrakkt-Das Buch Der Drei Ringe
    Amewu-Leidkultur
    Antilopen Gang-Aversion
    Casper-Hinterland
    Koljah & NMZS-Motto Mobbing
    Kollegah-King
    Maeckes & Plan B-!#?@$!
    NMZS-Der Ekelhafte
    Prinz Pi-Rebell ohne Grund
    Zugezogen Maskulin-Alles brennt

    Pop:
    Adele-21
    A-Ha-Scoundrel Days
    Backstreet Boys-Greatest Hits - Chapter One
    Florence + The Machine-Between Two Lungs
    Ingrid Michaelson-Human Again
    Lana Del Rey-Born to Die
    Lenka-Two
    Marina & The Diamonds-Froot
    Marit Larsen-The Chase
    Michael Jackson-Dangerous
    The Jezabels-Synthia
    Toto-The Seventh One

    K-Pop:
    AOA-AOA 1st Album ANGEL'S KNOCK
    Twice-Page Two
    BESTie-니가 필요해
    Girls' Generation-Oh!
    오마이걸 (OH MY GIRL)-Coloring Book

    Singer/Songwriter (Aka Pop ohne Breitband-Produktion):
    Anneke Van Giersbergen-The Darkest Skies Are The Brightest
    Christina Perri-Head or Heart
    Katharina Nuttall-Turn Me On
    Lana Del Rey-Lust For Life
    Vanessa Carlton-Love Is an Art

    Synthwave mit Gesang:
    Bat For Lashes-Lost Girls
    Dana Jean Phoenix-Drrty Shooz
    Dead Astronauts-Arms Of Night
    Futurecop!-Fairy Tales: Remixed
    Gunship-Gunship
    Jordan F & Vast Hill-The Win
    Korine-The Night We Raise
    Le Casette-Left to Our Own Devices
    LeBrock-Fuse
    Magic Dance-New Eyes
    Maxthor-Another World
    Moonrunner83-You & Me At The Edge Of The World
    Nina-Synthian
    Roosevelt-Roosevelt
    Sally Shapiro-Disco Romance
    Scandroid-Scandroid
    Tesla Boy-The Universe Made Of Darkness
    The Anix-Shadow Movement
    The Bad Dreamers-Songs About People Including Myself
    The Midnight-Monsters
    Trevor Something-Trevor Something Does Not Exist
    Wolfclub-Infinity

    New Wave / Synthpop / Dark Wave / Sonstiges:
    Boy Harsher-Careful
    Depeche Mode-Black Celebration
    Erotic Elk-Solitary
    Gary Numan-Metal Rhythm
    Gary Numan-Savage (Songs From A Broken World)
    Glass Apple Bonzai-Glass Apple Bonzai
    Grossstadtgeflüster-Muss Laut Sein
    INVSN-INVSN
    Lebanon Hanover-Let Them Be Alien
    Men Without Hats-Love in the Age of War
    Molly Nilsson-These Things Take Time
    Mr.Kitty-Eternity
    Paradise Lost-Host
    Parallels-Metropolis
    Priest-New Flesh
    Savlonic-Black Plastik
    Scooter-No Time To Chill
    Sigur Rós-Kveikur
    Siouxsie & The Banshees-Hyæna
    This Cold Night-Enigmatic Individual
    Syrian-De-Synchronized
    The Gathering-Souveniers
    undertheskin-N E G A T I V E
    Veil Of Light-Landslide
     
  8. Wandersmann

    Wandersmann Till Deaf Do Us Part

    :verehr:Geiles Album.
    Und durch den Voivod Bezug ist die Band sowieso unantastbar. ;)
     
  9. dinkidoo

    dinkidoo Till Deaf Do Us Part

    Radiohead - In Rainbows
    Porcupine Tree - In Absentia
    Death - ... for the whole World to see
    Turbowolf - s/t
    Kontrolle - Zwei
    Doodseskader - MMXX: Year Zero
    Florence + the Machine - High As Hope
    A tribe called Quest - The Anthology (best of)
     
  10. Panzerkreuzer

    Panzerkreuzer Till Deaf Do Us Part

    50 Herzensplatten, die mich seit Beginn meiner musikalischen Evolution begleiten und ohne die ich nicht sein kann. Selbst "nur" 50 auszuwählen war schon schwer :) Die Reihenfolge ist eigentlich egal.

    01. Last Rights - Chunks
    02. Gang Green - Another wasted Night
    03. Slapshot - Sudden Death Overtime
    04. Minor Threat - Complete Discography
    05. Uniform Choice - Screaming for Change
    06. No Fall - Life Cycle
    07. Crivits - Pressure
    08. Nations on Fire - Burn Again
    09. Growing Movement - s/t
    10. Growing Movement - Circle of Torture
    11. Miozän - Big Stick Policy
    12. Neurosis - Through silver in Blood
    13. SSD - The Kids will have their say
    14. Extreme Noise Terror - Phonophobia
    15. Sick of it all - Just look around
    16. Agnostic Front - Victim in Pain
    17. Agnostic Front - United Blood
    18. Negative Fx - s/t
    19. Filthy Christians - Mean
    20. Intense Degree - War in my Head
    21. Suicidal Tendencies - s/t
    22. Anticops - At War with Eden
    23. Isolated - End of all Hate
    24. Beastie Boys - Licensed to ill
    25. Warzone - Don´t forget the Struggle
    26. Warzone - Lower East Side Crew
    27. Skeezicks - There´s a Charlie Brown in Everyone of us
    28. Walter Elf - Die Angst des Torwarts beim 11m
    29. Spermbirds/ Walter Elf - split 7"
    30. Youth of Today - We´re not in this alone
    31. Spudmonsters - Stop the Madness
    32. Terror - Lowest of the Low
    33. Man Lifting Banner - 10 inches that shook the World
    34. Backfire! - Change the Game
    35. The Butcher - Backyard Burial
    36. The Butcher - Mass Destruction Manual
    37. DRI - Dirty Rotten Lp
    38. Amy Winehouse - Back to Black
    39. Biohazard - s/t
    40. Biohazard - Urban Discipline
    41. Erosion - Gunman
    42. Unbroken - Life Love Regret
    43. Dead Stop - Done with you
    44. Class Assassins - State of Emergency
    45. Dropkick Murphys - The Gang´s all here
    46. Judge - Bringin it down
    47. Inside out - No spiritual Surrender
    48. 7 Seconds - The Crew
    49. Side by Side - You´re only young once
    50. Violent Reaction - Marching on
     
    Der böse Och, Hans Olo, Chani und 3 anderen gefällt das.
  11. Wandersmann

    Wandersmann Till Deaf Do Us Part

    Um mal ein paar zu nennen...
    Laibach: Opus Dei
    Hüsker Dü: Warehouse-Songs And Stories
    Current 93: Thunder Perfect Mind
    Test Dept and the South Wales Striking Miners Choir: Shoulder To Shoulder

    The Moody Blues: To Our Children's Children's Children

    When: Death In The Blue Lake
    Panzerdivision Judas Von Trotha: 1000 Jahre Deutsche Erotik

    Tenhi: Kauan
    Devil Doll: Dies Irae
    Joy Division: Unknown Pleasures
    Garmana: Verdergällningen
    Generation X: Generation X
    Triakel: Vintervisor
    Samhain: November Coming Fire
    Genesis: Foxtrott
    Men Without Hats: Love In The Age Of War

    Edgar Broughton: Edgar Broughton
    Fliehende Stürme: Fallen
    Therapy: Troublegum
    Redd Kross: Phaseshifter
    Runrig: Once In A Lifetime
    New Model Army: Thunder And Consolation
    Bad Religion: No Control
    Masters Of Reality: Deep In The Hole
    Blood Axis: The Gospel Of Inhumanity
    Dead Can Dance: Dead Can Dance
    Dead Kennedys: Give Me Convenience...
    Revolting Cocks: You Goddamned Son Of A Bitch

    Achim Reichel: Regenballade
    A-Ha: Hunting High And Low
    Leonard Cohen: Songs Of Love And Hate
    Johnny Cash: Solitary Man
    Jethro Tull: The Broadsword And The Beast

    EA80: Vorsicht Schreie
    Forseti: Erde
    The Police: Regatta De Blanc
    Daily Terror: Schmutzige Zeiten
    BAP: Von Drinne Noh Drusse
    Pink Floyd: The Dark Side Of The Moon
    SNFU: Something Green And Leafy...
    Coil: The Ape Of Naples
    Misfits: Walk Among Us
    Mike Oldfield: Ommadawn
    Falco: Emotional
    Bananarama: Bananarama
    Death In June: What Ends When The Symbols Shatter

    Bruce Springsteen: Live 75-85
    Queen: A Night At The Opera
    Tangerine Dream: Ricochet
    Stevie Wonder: Innervisions
    Icehouse: Icehouse
    Midnight Oil: Diesel And Dust
    REM: Automatic For The People
    Toxoplasma: Toxoplasma
    OHL: Im Westen Nichts Neues
    Der Fluch: Die Nacht Des Jägers
    Sandow: Stationen Einer Sucht
    Antimatter: Leaving Eden
    Phillip Boa: Hair
    Abwärts: Ich Seh Die Schiffe Den Fluss Herunterfahren

    Phantoms Of Future: Call Of The Wild
    Der Blutharsch: Track Of The Hunted
    Crass: Best Before
    The Zombies: Odessey Of The Mind
    The Damned: Anything
    Billy Idol: Rebel Yell
    The Mission: Children
    Mr Bungle: Mr Bungle
    No Means No: 0+2=1
    Fantomas: Director's Cut
    Laszlo Hortobagyi: Ritual Music From The Book Fomal Hood Al Ganoub

    Pixies: Bossanova
    Die Goldenen Zitronen: Porsche, Genscher, Hallo HSV
    Michael Jackson: Thriller

    Sigur Ros: ()
    My Bloody Valentine: Loveless
    Goblin: Suspiria
    Mizar: Mizar
    Beastie Boys Ill Communication
    Fad Gadget: Best Of
    Inferno: Tod Und Wahnsinn
    Chaos-Z: 45 Jahre Ohne Bewährung
    Ultravox: Monument
    The Doors: Morrison Hotel
    Simon+Garfunkel: Bridge Over Troubled Water
    Nick Cave: Let Love In
    Psychic TV: Godstar 12"
    Velvet Underground And Nico: Same
    Propaganda: Das Testament des Mabuse 12"
    Levellers: Levellers
    Poems For Laila: Another Poem For The 20th Century
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2021
  12. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Coole Anregungen, die man hier findet. Ich liste mal aus dem Bauch heraus Non-Metal-Alben, die ich regelmäßig und gern auf bzw. einlege. Die Reihenfolge ist beliebig, Genres ebenfalls.

    01. Kate Bush - The Kick Inside
    02. Tori Amos - Little Earthquakes
    03. Jeffrey Gaines - Jeffrey Gaines
    04. Einstürzende Neubauten - Haus der Lüge
    05. Nick Cave - And No More Shall We Part
    06. Human Drama - The World Inside
    07. Garmana - Vedergällningen
    08. Element Of Crime - Die Schönen Rosen
    09. Johnny Cash - American Recordings
    10. Pogues - If I Should Fall From Grace With God
    11. 3rd & The Mortal - Tears Laid In Earth
    12. Primus - Frizzle Fry
    13. Live - Throwing Copper
    14. New Model Army - No Rest For The Wicked
    15. Ramones - It's Alive
    16. Tribe After Tribe - Tribe After Tribe
    17. Gerry Nestler - Mama Said
    18. Ether - TV, Churches & Bars
    19. Iona -
    20. Abba - The Visitors
    21. All About Eve - Scarlet & Other Stories
    22. Leah Andreone - Veiled
    23. Beatles - Sgt. Peppers Lonely Heart Club Band
    24. Belly - Star
    25. Bent Knee - Shiny Eyed Babies
    26. Black Heart Procession - The Spell
    27. Maire Brennan - Maire
    28. Caipercailie - Delirium
    29. Caroline Spine - Attention Please
    30. Les Claypool & The Holy Mackerel - Highball With The Devil
    31. Cure, The - Seventeen Seconds
    32. Dalbello - Womanforsays
    33. Dead Can Dance - The Serpents Egg
    34. Michael Dickes - Uneven Alley
    35. Fisher-Z - Red Skies Over Paradise
    36. The Frames - Fitzcarraldo
    37. Woven Hand - Woven Hand
    38. Violet Hour - Fire Sermon
    39. Spermbirds - Nothing Is Easy
    40. Schwanensee - Schwanensee
    41. Kari Rueslatten - Demo Recordings
    42. October Project - Falling Further In
    43. Loreeen McKennitt - The Visit
    44. Sarah McLachlan - Fumbling Towards Ecstasy
    45. Wendy Maharry - Fountain Of Youth
    46. Rob Lamothe - Gravity
    47. Jellyfish - Bellybutton
    48. Geckos - Gritar
    49. Pink Floyd - Animals
    50. Die Erde - Kch,Kch,Kch
     
  13. Thenervetattoo

    Thenervetattoo Till Deaf Do Us Part

    Oh schön es gibt doch noch andere die Jellyfish schätzen.:top:
     
  14. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Ganz tolles Album. Die zweite lief hier nie wirklich oft. Hatte die letztes Jahr mal wieder am Wickel und da gefiel sie mir auch sehr gut. Ist halt irgendwie ernster als das Debüt. das Konzert war auch ganz toll. Seifenblasen-Maschine!
     
  15. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Braucht man von dem MAnn eigentlich irgendeine andere Platte? Find die stark, grade auch wegen der "Hitsingles", aber was ich bislang sonst so gehört hab, war schwer verzichtbar.
     
  16. Wandersmann

    Wandersmann Till Deaf Do Us Part

    Das ist jetzt Geschmackssache, die ganz alten sind eher Post-Punk a la Joy Division, dann gab es die Folk Phase, und alles was in den letzten 20 Jahren kam, find ich persönlich ziemlich furchtbar. Hauptsache Experimente, aber kaum brauchbare Lieder.
    Die "What ends.." ist für mich aber auch so ziemlich die beste. Von den alten find ich die "Nada" gut, aber die ist halt sehr wavig und post-punkig. "The Calling" als Anspieltip
    https://www.youtube.com/embed/zl3YEH_5f5I
     
    avi gefällt das.
  17. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Die Nada habe ich mal gehört, als ich noch überhaupt nicht auf Post Punk klar kam. Irgendwann mal reinziehen. Danke dafür!
     
    Wandersmann gefällt das.
  18. Chani

    Chani Deaf Dealer

    1. Chaos Z - Ohne Gnade
    2. VKJ - VKJ
    3. Fall of Efrafa - Inle
    4. Neurosis - Given to the Rising
    5. Cro-Mags - Age of Quarrel
    6. Judge - Bringin it Down
    7. Champion - Promises Kept
    8. b.son - Black Shape of Nexus
    9. Arktika - Symmetry
    10. Empowerment - Gegen.Kult
    11. Sidekick - Amistad
    12. Amber - Lovesaken
    13. Sankt Otten - Gottes Synthesizer
    14. Planks - Funeral Mouth
    15. Comeback Kid - Wake the Dead
    16. Mirel Wagner - When the Cellar Children See the Light of Day
    17. Terrible Feelings - Tremors
    18. Garmonbozia - Garmonbozia
    19. Rocky Votolato - Makers
    20. Misfits - Static Age
    21. Ekkaia - Demasiado Tarde Para Pedir Perdon
    22. Crisis Never Ends - A Heartbeat Away
    23. Pointing Finger - Milestone
    24. Hans-A-Plast - Hans-A-Plast
    25. For Heaven's Sake - In Comfort of Compassion
    26. Blünt - Blünt
    27. Gorilla Biscuits - Gorilla Biscuits
    28. Minor Threat - Out of Step
    29. Youth of Today - Break Down The Walls
    30. Schleimkeim - Nichts gewonnen, nichts verloren 1+2
    31. Miozän - Ignorance
    32. SXTN - Asozialisierungsprogramm
    33. Limb From Limb - Death Famine Plague
    34. Ensign - Cast the First Stone
    35. Inside Out - No Spirital Surrender
    36. Omega Massif - Geisterstadt
    37. Fliehende Stürme - An den Ufern
    38. Cwill - Trotz Allem
    39. Ashkara - In Absence
    40. Sirens - Calling
    41. Paranoia Keeps Crawling - Made to be Broken
    42. Remains of the Day - An Underlying Frequency
    43. Suicidas - No Nos Mata La Muerte
    44. Urban Waste - Urban Waste
    45. Kom - Ink
    46. Toundra - III
    47. Vanna Inget - Ingen Botten
    48. Wolfpack/Wolfbrigade - Allday Hell
    49. Svalbard - When I Die, Will I Get Better
    50. Kodiak - Kodiak

    Reihenfolge nicht aussagekräftig. Edit: Doppelnennungen raus, neues rein :)
     
  19. MartinDortmund

    MartinDortmund Till Deaf Do Us Part

    Die gesamte Bad Religion Diskografie steht über allem, ja, auch Maiden.

    Dann Smashing Pumpkins bis 2000, habe auch mal ne Zeit lang gesammelt und habe da so einige Raritäten.

    Die Toten Hosen alles bis einschließlich Opium fürs Volk. Danach kamen nur noch vereinzelt gute Songs, live ging es deutlich länger gut, aber mittlerweile auch nicht mehr.

    Ansonsten noch vieles Queen, Nofx, Sigur Rose, Lagwagon, Pearl Jam, No Fun at all und Placebo.

    Und es gibt noch einzelne Alben z.B. von HIM oder R.E.M.

    Wobei insgesamt bei mir hauptsächlich Metal läuft, etwas Punk (Bad Religion aber wöchentlich) und eher gelegentlich Alternativ (Rock).
     
  20. Cirith Uncool

    Cirith Uncool Deaf Dealer

    Eine generelle Beobachtung: Der Metaler bewegt sich auch außerhalb des Metals nur äußerst ungerne allzu weit vom Konzept Gitarre weg. Viel HC, viel Punk, bißchen Geklampfe hier, bißchen Geschraddel da. Ist bei mir ja nicht viel anders :D

    Omega Massif und b.son sind tolle Nennungen, aber ich kenne Leute, die könnten nur schwer nachvollziehen, dass die nicht innerhalb eines (zugegebenermaßen) etwas breiter abgesteckten Metal-Kontextes wahrgenommen werden.
     
    Wandersmann, Chani und IronUnion gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.