Panopticon + Fauna + L'Acephale + Waldgeflüster + Ultha + Vanum in Leipzig

Dieses Thema im Forum "KEEP US ON THE ROAD - Gigs & Tourdates" wurde erstellt von Albi, 21. Dezember 2018.

  1. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

     
  2. Escobar

    Escobar Till Deaf Do Us Part

    Lobi hätte(n) noch super dazu gepasst !
     
    deleted_53, Musti und Albi gefällt das.
  3. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    <3
     
  4. Escobar

    Escobar Till Deaf Do Us Part

    Gibt's nen Zeitplan ?
     
  5. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    17:15 • Curry Süd
    18:15 • VANUM
    19:15 • ULTHA
    20:30 • Waldgeflüster
    21:35 • L'Acéphale
    22:35 • Fauna
    23:30 • PANOPTICON
    00:45 • Zwille
     
    uviol, avi, Escobar und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    deswegen hab ich ja meinen Post auch wieder gelöscht;)
     
  7. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Und ich meinen auch. ;)
     
  8. -DMR-

    -DMR- Till Deaf Do Us Part

    Ihr zwei seid ja soooo süß, ich könnt grad.....[​IMG]

    :D
     
    Fire Down Under gefällt das.
  9. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    So, langsam mal los machen in Richtung Leipzig. <3
     
    Occultmetallum und Escobar gefällt das.
  10. Escobar

    Escobar Till Deaf Do Us Part

    Das war ein großartiger Konzertabend.
    Ein bemerkenswert schöner Club,dieses UT Connewitz,man kann kann die Geschichte jahrzehntelanger Kino-und Konzertvorstellungen quasi atmen. Sehr korrekte Preise und Personal,dazu durch die Kinositze am Rand eine willkommene Erholung.

    VANUM waren ein super Auftakt.
    ULTHA konnten noch einen drauf setzen und spielten einen tollen Gig.
    WALDGEFLÜSTER konnten mich dann nicht so mitnehmen,war es @avi 's Einschätzung oder die beiden Highlights vorab?
    L'Acéphale dann etwas verquatscht,was ich gesehen und gehört habe ,war aber gut.
    Nochmal Luft schnappen war genau das richtige,denn was nun folgte kann ich kaum in Worte fassen.
    FAUNA zelebrierten ein BM Ritual und brachten den Wald direkt in einen Club. Hypnotische Klänge,verwirrend fremdartige Düfte,die Wald Priester schritten durchs Publikum und bezogen es so genial mit ein in das Fest.
    Der erste Ausbruch war das intensivste was ich seit langem gespürt habe,Wahnsinn. Werde ich nie vergessen,einfach nur Danke .:verehr:
    PANOPTICON dann auch großartig und ein würdiger Headliner.

    Super wieder mit bekannten und für mich neuen Forumlern zu feiern :feierei:
    @Albi @Musti @Nightswan @Occultmetallum @uviol
    :top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
    Wolle, Musti, uviol und 4 anderen gefällt das.
  11. King_Kuschlig

    King_Kuschlig Deaf Dumb Blind

    Absolut! Nach den ersten Tönen des Openers "Soaring into Earth" vom tollen Album "Avifauna" ist mir die Kinnlade heruntergefallen. Das war so transzendental und intensiv wie Wolves in The Throne Room in ihren Anfangstagen.
    Glücklicherweise hatten FAUNA an diesem Abend - meines Erachtens - auch noch den besten Sound für sich gepachtet. Diesbezüglich ein großes Lob an den Soundmann des Festivals!

    Obwohl ich ein großer Fan von PANOPTICON bin, konnte mich der Auftritt nicht vollends begeistern. Hinsichtlich des Bekanntheitsgrades und der Qualität von Herrn Lunns Spielwiese fraglos der logische Headliner, aber live gingen einige Vorzüge der (Studio-)Musik, wie das sonst charakteristische Schlagzeugspiel und die Bluegrass-Einflüsse leider etwas verloren. Trotzdem ein guter Auftritt.
     
    Musti und Albi gefällt das.
  12. LaHaine

    LaHaine Till Deaf Do Us Part

    Ich fand jetzt Fauna nicht so prickelnd. Sie haben die Sache mit den Ritualen etwas übertrieben, sie zerrissen das Konzert mit den eigentlich guten Black-Metal-Songs. Je eines am Anfang und am Ende hätte aus meiner Sicht gereicht, stattdessen gab es alberne Gesten nach fast jedem Song. Die Farbe musste ich mit Seife aus meinem Gesicht waschen, das Zeug klebte viel mehr als Onielars Blut.
     
  13. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Ich bin mir fast sicher, dass sie nur "Soaring Into Earth" gespielt haben, ausgedehnt auf ca. 45min;)
     
  14. Nasus v. Nasereth

    Nasus v. Nasereth Deaf Dealer

    Sie haben die Sache mit den Ritualen etwas übertrieben (...)

    ...etwas übertrieben ist gut. mich hats zeitweise an ein Musical erinnert. Ein Bekannter meinte, als die mit ihrem Brimborium antraten, er fände es jetzt noch witzig, wenn alle im Raum das Laternenlied (Räbeliechtlilied nannte er es auf schweizerdeutsch zwar :D) anstimmen würden.

    In Zürich haben sie nur mit L'Acephale (plus ne komische Hipsterwasauchimmer Band aus Östereich) gespielt. L`Acephale fand ich super. Die haben zu dritt mächtig atmosphäre und aggressivität geschaffen. Fauna hingegen konnte ich relativ früh nicht mehr ernst nehmen. Wenn man die Typen vor dem Konzert draussen rumlümmeln sah und dann dieses Kasperletheater... ne. Als sie anfingen, Leute zu bemalen, habe ich mich nach hinten verkrümelt,
     
    LaHaine gefällt das.
  15. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Mein Rückblick so:

    Curry Süd war wieder einmal der perfekte Opener für ein Konzert in Leipzig. Vanum fand ich extrem stark. Beide Alben wurden verhaftet und gleich auf dem Rückweg in Dauerrotation gehört. Ultha fand ich ebenfalls super gut. Zwar waren's ''nur'' drei Lieder. Die hattens dafür in sich. Wie hieß das zweite Stück, @uviol ? Das kannte ich von Ultha noch nicht und hat mich schier weggeblasen. Wahnsinns Auftritt. Als nächstes waren Waldgeflüster dran. Die fand ich eher durchschnittlich, aber bei den beiden vorherigen Bands ist das immer noch ok. Hab die Jungs letztes Jahr auch mal gesehen, da waren sie deutlich stärker. In Summe ein solider Auftritt. Die größte Frage des Abends war, wie denn der Name der französischen Band ausgesprochen wird. L'Acephale schreibt man sie, aber wie man's spricht konnten wir am heutigen Konzerttag nicht abschließend klären. Leider habe ich die Band so ziemlich verquatscht, sodass mir nur der letzte Song für einen ersten Eindruck blieb. Jetzt nichts, was ich mir kaufen und abfeiern würde. Fauna waren als Vorschlussband dran. Ihre urige Art der Inszenierung war mir anfangs echt zuwider, doch der erste Urknall hat mich direkt umgestimmt. Wahnsinnig starker Auftritt. Selbst für mich als Verfechter traditioneller Black Metal Klänge erschienen diese Zwischenspiele am Ende doch sehr gut konzeptioniert. Hat mir sehr gut gefallen. Zu Panopticon war ich dann doch sehr müde und habe mir den Großteil im Sitzen angeschaut respektive angehört. Die Äuglein sind doch manchmal zugefallen, sodass ich rein auf die Musik fokussiert war. Und die Amerikaner haben abgeliefert! Starke Songs, starker Sound (allgemein, doch bei ihnen besonders betont) für mich als Panopticon-Neuling. Direkt im Anschluss die Roads to the North gekauft und demnächst mal einlegen. Die Aftershow Party in der Zwille ging mal wieder ein paar Umdrehungen länger als gedacht, aber schlussendlich sind wir doch gegen 4 Uhr zurückgekehrt nach einem tollen Abend mit noch tolleren Menschen.

    In Summe ein überaus großartiger Abend im Leipziger Südpark. Danke nochmal an @Albi für's Asyl. Dank an @Escobar einfach dafür dass er da war und immer ein breites Lächeln parat hatte. Ebenfalls an die Kollegen @Occultmetallum und @Nightswan (ähh Moment...) für die tollen Gespräche sowie an @uviol fürs Kennenlernen.

    Leute, wann gehts mal wieder nach Leipzig? :jubel:
     
  16. Wolle

    Wolle Dawn Of The Deaf

    Ich hatte Fauna bis dahin nur auf Platte gehört und fand es war immer ganz nett zum "nebenbei" hören. Aber der Auftritt hat mich einfach weggeblasen. Meine Freundin und ich haben selten einen Auftritt erlebt, der einen so in seinen Bann gezogen hat. Es war großartig und die Location war ebenfalls top.
     
    Escobar gefällt das.
  17. uviol

    uviol Till Deaf Do Us Part

    @Musti, der Song ist unser neuester. Titel steht noch nicht ganz fest. Wird im Laufe des Jahres mit einem weiteren neuen aufgenommen.
    Fands auch super euch zum Schluss noch kennen gelernt zu haben! Der ganze Abend war großartig.
     
    Albi, Escobar und Musti gefällt das.
  18. King_Kuschlig

    King_Kuschlig Deaf Dumb Blind

    Halten die Alben denn das, was die Live-Qualität der Band versprechen lässt? :)

    Die Vorfreude steigt schon mal nach dem ersten Höreindruck!
    Ich bereue, nicht noch euer Konzert am Folgetag in Berlin (meine Heimat) besucht zu haben. Euer Auftritt in Leipzig war große Klasse!
    Weiterhin wünsche ich euch eine erfolgreiche und genussvolle Tour (heute Antwerpen, übermorgen Utrecht, dann Kopenhagen - schöne Städte)!
     
    uviol und LaHaine gefällt das.
  19. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Sicherlich. Gerade die beiden Alben sind eine lohnende Investition. Die EP das I-Tüpfelchen. Die habe ich bisher nur einmal gehört, die Alben sind aber wirklich besser.

    Der Song hat uns echt umgehauen. Unbedingt fertigmachen und auf 'nem Tonträger verewigen. Man sieht sich garantiert mal wieder. :)
     
  20. Henna

    Henna Till Deaf Do Us Part

    Das neue Album ist echt ne Perle wenn man auf den Stil steht, immernoch Dauerrotation hier. Hab sie zwar schon mal live gesehen aber ärgert mich natürlich sehr nicht dagewesen zu sein.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.