Paradise Lost

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Jens, 19. September 2014.

  1. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Stimmt beides. ;)
    Das ist wirklich die seltsamste Zusammenstellung favorisierter PL-Alben, die ich kenne.
     
  2. DarknessDescends

    DarknessDescends Till Deaf Do Us Part

    :feierei:

    Wenn in dem Zusammenhang auch noch
    genannt werden, fügt sich das für mich auch ins Gesamtbild. (Wobei ich die erste HIM durchaus mag.)
     
    Fraoch gefällt das.
  3. Fraoch

    Fraoch Till Deaf Do Us Part

    Wobei eben die ein glatter Raubbau an PL und TON war.
     
  4. DarknessDescends

    DarknessDescends Till Deaf Do Us Part

    Interessant. TON selbst hat mir noch nie zugesagt (außer 2-3 Songs) und eine Verbindung zu PL kommt mir da nicht in den Sinn.
     
    Fraoch gefällt das.
  5. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Das geht mir zu weit. Die Draconian Times mit HIM in einem Satz zu nennen finde ich despektierlich. :acute:
     
    lost und exumer gefällt das.
  6. exumer

    exumer Deaf Dealer

    Icon und Draconian Times waren die beste Phase der Band und die hätten in der Art noch 10 weitere Alben aufnehmen können wenns nach mir ginge. Deswegen läuft mir auch Tragic Idol so gut rein.

    Und die Vergleiche mit HIM und Dark Rock. Pffft... Sowas zu sagen gehört sich einfach nicht. :D
     
  7. Fraoch

    Fraoch Till Deaf Do Us Part

    Das ist schon zu einem Großteil auch einfach der Sound der Zeit gewesen. Man kann eine sehr deutliche Traditionslinie bis zur HIM hin führen.
    Eckpfeiler der Greatest Lovesongs sind unter anderem bei October Rust, Draconian Times und Vision Thing sowie dem gesamte Dreadful-Shadows-Output zu finden. (Der Ville hat da durchaus einige Male solche Kerneinflüsse bestätigt. Danach ging's dann weiter in den Poprock. Erst mit der Venus Doom änderte sich das bei HIM wieder.) Letztendlich haben sich aus der schwarzen Szene ebenso wie aus dem Metal die Ideen soweit gegenseitig angeglichen, dass die Musik eben in diesem angegrufteten Hard Rock mit poppigen Alternative-Bestandteilen landete. Aber im Gegensatz zu den meisten Bands die sich daran versuchten war die DT ein grandioses Stück Musik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2019
    König Kuno gefällt das.
  8. Buddy Graves

    Buddy Graves Till Deaf Do Us Part

    Vielleicht etwas hart formuliert. Aber ich seh es ähnlich,nämlich daß eben in der Hinsicht ein Bruch da isthinsichtlich des Unstandes, daß eben - wie gesagt das Tolle an PL - jedes PL-Album deutlich anders ist als der Vorgängen und "Draconian Times" ( die ich an sich toll fand ) eben quasi "Icon 2.0" darstellt.
     
    Der Zerquetscher und Jens gefällt das.
  9. DarknessDescends

    DarknessDescends Till Deaf Do Us Part

    Nicht nur "Icon 2.0" - die einfallslose Selbstkopie "Once Solemn" aka "Pity The Sadness 2.0" regt mich seit jeher auf. :thumbsdown:
     
    lattinen77 gefällt das.
  10. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Echt? Once Solemn ist (nach Hallowed Land) einer meiner Favoriten.
    Auch Fear (als B-Seite von Forever Failure) hat mich als schnellerer Track immer erfreut.
     
    TwistOfFate und lost gefällt das.
  11. Der Zerquetscher

    Der Zerquetscher Deaf Dealer

    Finde ich interessant, dass das mal jemand sagt. Meistens erntet die Scheibe nur Lob. Für mich war die Draconian Times der Grund, warum ich danach für rund 18 Jahre in keine Paradise Lost mehr groß reingehört habe. Erst mit der "Tragic Idol" habe ich die, wie ein erwachtes Dornröschen, wiederentdeckt. Vor drei/vier Jahren habe ich mir dann doch mal die Draconian Times geholt, denn oft muss man erst älter werden, um eine Scheibe zu kapieren. Leider finde ich sie immer noch stinklangweilig. Schade. Vielleicht muss ich ja noch älter werden. Mit den letzten drei PL bin ich jedenfalls sehr, sehr zufrieden. Bin insgesamt wieder mit der Band voll dabei.
     
    zepfan74, The_Krusher und lattinen77 gefällt das.
  12. TwistOfFate

    TwistOfFate Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]
     
  13. lost

    lost Till Deaf Do Us Part

    Das Thema hatten wir doch schon sehr, sehr oft in diesem Thread. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2019
  14. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Bin halt ein Unikat. :D


    Wieso das haben die schon mit voller Absicht als Seitenhieb geschrieben. Auch auf neueren Alben kommen die Riffgeschwister immer mal wieder zum Vorschein.
     
  15. TwistOfFate

    TwistOfFate Till Deaf Do Us Part

    Once Solemn ist einer meiner absoluten Lieblingssongs. Bestimmt schon 1000 mal gehört.
     
    Jens und lost gefällt das.
  16. lost

    lost Till Deaf Do Us Part

    Stimmt. "Punishment Through Time" hat auch ein sehr ähnliches Strophen Riff.
     
    Lazarus gefällt das.
  17. lattinen77

    lattinen77 Till Deaf Do Us Part


    Ganz einfach:

    Es ist schlichtweg (wie auch Pity...)
    Nur ein Trouble Riff...


    Draconian ist mir zu glatt und Nick hat sich mit dem Gesang auch übernommen.


    Ich mag das Album genauso wie October Rust ( das TON Gegenstück) überhaupt nicht.

    Keine Ecken und Kanten.
    Irgendwo Kommerz, auch wenn das abgedroschen klingen mag.

    Vor allem auf der Tour waren sie grausam.

    Beste: Shades

    Direkt dahinter:

    Debut und Icon

    One Second (konsequenter...)
    Faith
    Tragik
    Plague
    Halt ich für durchaus gelungen.
     
    DarknessDescends gefällt das.
  18. lost

    lost Till Deaf Do Us Part

    Stimmt. zB Psalm 9 - Tempter.
     
    DarknessDescends und lattinen77 gefällt das.
  19. lattinen77

    lattinen77 Till Deaf Do Us Part

    Genau das
     
    DarknessDescends und lost gefällt das.
  20. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    In meine Arme, mein Freund! :D
     
    lattinen77, DarknessDescends und lost gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.