Party.San 2017

Dieses Thema im Forum "NO SLEEP TILL LIVE - Festivals & Open Airs" wurde erstellt von Escobar, 10. August 2016.

  1. Southern Man

    Southern Man Till Deaf Do Us Part

    Ich hab mein erstes Party.San gut überstanden und das einzig miese war eigentlich nur das Wetter. Das finde das Gelände samt Zeltplätze echt super und das Essensangebot ist das beste, was ich bei einem Festival erlebt habe.
    Auf das Forentreffen hab ich mich leicht verspätet und bin deshalb nicht auf dem Foto. Hat mich aber gefreut, Euch getroffen zu und auch ein paar neue Gesichte kennen gelernt zu haben, vor allem den @zopilote .
    Musikalisch fand ich Autopsy am besten. Sehr stark fand ich auch Demolition Hammer, Candlemass, Demilich, Possessed und Cryptopsy. Night Demon hab ich leider verpasst, da wir bei den Klängen von Wasted Years erst am Gelände angekommen sind.
    Zum Schluss geht noch ein herzliches Dankeschön an @Ian Fraser und seine saarländisch-pfälzische Reisegruppe für die freundliche Aufnahme im Camp.
    Das war ganz bestimmt nicht mein letztes Party.San.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2017
  2. Church

    Church Deaf Dealer

    N'abend!
    Also doch! Hab ich doch keine Halluzinationen gehabt... :acute:
    Ich war nämlich der Meinung Dich gesehen zu haben, aber Du warst so schnell an mir vorbei, da dachte ich: 'Nee, das war er nicht! Der ist nicht hier...' :hmmja:

    Was Deine Meinung zu TRYPTIKON angeht, da bin ich voll bei Dir. Diese Häme, die er da wegen der Störung ausgeschüttet hatte, hätte er sich schenken können. Wie ich schon weiter oben geschrieben hatte, empfand ich die Spielzeit ziemlich kurz und hatte auf den einen oder anderen HELLHAMMER-Song gehofft. Stattdessen hat Mr. Fischer die Pausen zwischen den Songs unnötig in die Länge gezogen... o_O


    Grüße,
    Church
     
    zopilote gefällt das.
  3. Church

    Church Deaf Dealer

    N'abend!
    Ja, nech'? ;)
    Gibt noch mehr so geiles Zeuchs aus der ehemaligen DDR. :jubel:
    Halte mal Ausschau nach der Sampler-CD "Geil auf Heavy Metal", da hast Du schon mal eine kleine Auswahl an guten Songs aus der DDR. :top:


    Grüße,
    Church
     
  4. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    Es war uns eine Freude und Ehre :)
     
    Southern Man gefällt das.
  5. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Wird gemacht!
     
    Church gefällt das.
  6. freerunner

    freerunner Till Deaf Do Us Part

    wie meinste denn das nun wieder? falls es hier um den alkoholkonsum gehen sollte kann ich nur beteuern, immer so nüchtern gewesen zu sein, wie es zu dem betreffenden zeitpunkt grade ging :).
    und bei deiner candlemass-affinität gibt es eindeutig luft nach oben!;)
    ansonsten haben wir, glaube ich, alles richtig gemacht.:top:
     
    Musti und Albi gefällt das.
  7. Dimma

    Dimma Deaf Leppard

    keine ahnung XD ich hoffe es nicht, da ich eigtl lieber meine ruhe hab
     
  8. Dimma

    Dimma Deaf Leppard

    ja eben, das fällt dann halt etwas anders ins Gewicht wenn die hälfte der Lieder nur von der Fronstschwein ist, bei verringerter Liederanzahl. Und die hätten gut und gerne noch nen Song mehr auf dem Inflammen geschafft wenn sie sich nicht so feiern lassen hätten XD
     
  9. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Meine kleine, kurze Meinung:

    Am Donnerstag angekommen, Night Demon spielten gerade 'Wasted Years'... Hmmm... Warum nich 'The Loneliness Of The Long Distance Runner'? Naja, egal... wir hatten Wichtigeres zu tun. Zeltplatz finden und Krempel aufbauen.
    Danach lief es auf MANTAR (Wahn, ey.... die Snare-Drum... sagte ich bereits WAHNSINN???) und Urfaust (verdammte scheiße, ey... zwei Songs hab ich durchgehalten, danach war ich bis auf die Knochen durchnässt...) hinaus. Hat dann wetterbedingt auch gereicht...

    Freitag, scheißwetter, die zweite...
    Forentreffen bei Wolken. War fein. Viele neue und alte getroffen. @Escobar & @Musti z.b. saugeile Leute. @Church & @Supergroby666 auch. usw... Da blickt man in der kurzen Zeit kaum durch...
    @Albi leider zu selten getroffen...
    GUT dann recht nett. Sowas mag ich ja eh um die Uhrzeit. Fetzt. DEMOLITION HAMMER waren noch sehr spaßig. Dachte ich mir bei der ersten Ansage schon, dass ich das mitzählen muss, wurde ich bei der dritten auch noch dazu aufgefordert...lol...
    Fuck/ings per Ansage: 13 - 7 - 12 - 9 - 11 :D
    Danach mehr so Zeltplatz-Party - scheiße, ey... das Wetter wollte einfach nicht... zu MOONSORROW bin ich dann wieder nach vorne, hab mir fröhlich die Hände abgefroren und dann wieder pausiert bis NAILED TO OBSCURITY. Da hat mir dann die Freundin vom Sänger (die Freundin vom Sänger!) erklärt, wie die eigentliche Band vom Sänger so is (also die Freundin vom Sänger!). Dazu hat sie mir auch noch die Freude auf den Gig genommen, weil sie mir unbedingt sagen musste, dass die Jungs (und ihr Freund!) nur Sachen vom neuen Album spielen (hab ich schon erwähnt, dass es die Freundin vom Sänger war?). Danke auch dafür. Ich wünschte ja manchmal, ich würde die Freundin von so manchem Sänger treffen, damit sie mir aber auch gar alles über die Setlist erzählen kann...
    Andererseits wär das aber halt auch ein geiler Song für eine der 12-Uhr-Bands. 'Die Freundin vom Sänger'! HMPF!

    p.s.... Die Freundin vom Sänger!

    Meine Güte, ey... :D

    CANDLEMASS waren dann der unerwartete Hammer! Ich liebe ja deren Debüt und auch diverse Songs danach, aber zumeist isses mir zu Power-Metalesk.... Der Gig aber war der pure Hammer! Die Story zum Backdrop dann auch der große Lacher... muahahaha.
    I love it!
    AUTOPSY danach leider nicht die Überraschung, die ich erhofft hatte.
    Es zeigt sich einfach wieder: Was ich früher schon scheiße fand, find ich auch heute noch scheiße... *schulterzuck*

    Samstag:
    Das Wetter sah gut aus, also raus in die Wildnis!
    GRUESOME STUFF RELISH konnten mit derber Carcass-Schlagseite überzeugen und mich auch wachrütteln. Und danach kam dann das Highlight des Festivals!
    Ich hab MOURNING BELOVETH letztes Jahr sehr zerstört auf dem AAF gesehen. Und mit zerstört meine ich sowohl mich als auch die Band. Zumindest kam es mir damals so vor. *g*
    Nicht so dieses Jahr.
    Die Band war so wahnsinnig gut aufgelegt, wie ich es mir nicht besser vorstellen hätte können. Ein drolliger Biker am clean-Gesang und Catweazle an der Gitarre haben die Mainstage gerockt ohne Ende!
    Bei der langsamsten Band des Festivals kam dann auch endlich mal die Sonne raus. ... was will man mehr? WAHNSINN! :D

    Danach wieder mehr so Zeltplatz und so...

    Bis NECROPHOBIC... Was ein Abriss! @Church meinte zwischendrin noch "Sind die schon fertig? Die ham doch noch..." @Musti war auch kurz davor sich zu beschweren, und ich war auch nicht weit davon entfernt... ABER dann mitten im Set eben 'The Slaughter of Baby Jesus' als Intro und ich wusste zumindest, dass ich gleich mit 'Blinded By Light, ...' umgefetzt werde! Danach bekam @Musti mit 'Nocturnal Silence' auch noch seinen Herzenswunsch und am Ende waren wir dann doch alle glücklich!

    Danach war dann mal wieder eher Zeltplatz angesagt. Die Luftfeuchtigkeit und die niedere Temperatur ham echt an den Knochen gezehrt...

    POSSESSED musste ich mir dann trotzdem nach ner Stunde Schlaf im Zelt wieder geben und wurde gut unterhalten (ich bin kein Fan - ich wollte es nur mitnehmen. ;-) ) Abgefahren, was der Typ auf der Bühne macht. Hat mich teilweise gesanglich an die erste Believer erinnert.
    HUMILIATION wollte ich dann noch sehen, aber auch da musste ich streiken, weil einfach alles an meinem Körper unter Schmerzen stand... lol
    Zelt, Pavillion, alles gut und schön... aber am Ende saßen wir dann doch zu zweit im Auto bei ein paar Bierchen,. weil da einfach die meiste Ruhe war.
    Mein Kollege is dann bei Marduk vom Auto aus vollkommen weggedriftet, ich hab mich dann aber doch noch dazu durchgerungen zu TRIPTYKON zu gehen. Und ich wurde nicht enttäuscht.
    Neben zu vielen und nervig-dämlichen Stör-Ansagen (Alter... wenn es bei fast allen Bands klappt und bei dir nicht, dann lang dir mal an die eigene Krawatte, ey... die Jungs/Mädels auf der Bühne können auch nicht mehr, als sich den Arsch auf zu reißen!) kam eine durchaus feine CF-Auswahl. Leider konnten die auserkorenen TRIPTYKON-Songs da nicht direkt mithalten.
    Hätte sich die Band generell auf die langsamen Songs konzentriert, hätten die das Gelände wirklich in die Hölle zwingen können... meine Meinung. FUCK! Die letzten 20 Minuten ('The Prolonging'?) waren so derbe, ey... ^^
    (Ich muss unbedingt mal anfangen mir zu merken, wir die Triptykon-Songs heissen... lol... aber da fehlt mir einfach die Zeit...)

    Als ich da dann weggegangen bin in Richtung letzter Karibischer Multivitaminsaft, meinten zwei Leute noch, es wäre am Ende zu zäh gewesen, was ich ihnen leider verneinen musste.
    Das muss schmecken wir ein dicker Kanten roher Schicken. Reinbeissen und richtig dran arbeiten... da muss man drauf kauen, ey! :D

    Und dann gings nach nem Burger richtung Zelt. Schlafen konnte ich dann leider aber auch nicht. Zwei Stunden im Zelt rumgewälzt, bis endlich mal die Augen zufielen... nervt!

    Und nächstes Jahr??

    Bin ich ja eh wieder am Start! :jubel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2017
  10. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    ;)

    jo:hmmja:
     
    Disbe gefällt das.
  11. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Night Demon... hm... na gut... okay... überredet. :D
     
    Albi gefällt das.
  12. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    :D
     
  13. -DMR-

    -DMR- Till Deaf Do Us Part

    PartySan hat auch dieses Jahr wieder gefallen,
    trotz des für mich schlechtesten Wetters und schwächsten Billings seit es in Schlotheim ist :cool:.
    Von den Headlinern interessierte mich gleich mal gar keiner, am ehsten noch Abbath aber da floh ich (blöderweise) in der Mitte vom Set vorm Regen.

    Hammerauftritte waren für mich Ultha und Nile, die für mich in Hinblick auf techn. anspruchsvollen, technischen US-Ballerdeathmetal mal wieder zeigten, wem die größte Pyramide am Strand gehört.
    Die LineUp-Auffrischung tat/tut der Band merklich gut fand ich. Aber Spielzeit war bei denen mal viel zu kurz, das war schon sehr ärgerlich.

    Auch sehr geil: Marduk, Vader, Indian Nightmare (sehr überraxchend für mich), Inquisition
    Nochmal anschauen muss ich mir auf jeden Fall Krater, das hörte sich gut an was ich da mitbekam.
    Uada fand ich ne Nuance besser als aufm Hammaburg.
    God dethroned muss selbst ich als großer Fanboy sagen, das der Auftritt aufm PSOA leider der schlechteste der drei war die ich 2017 sah.
    Zwischen Demilich und Merciless, die ich beide vorher nicht kannte, gewannen knapp Merciless.
    Demolition Hammer kannte ich auch nicht, gefielen aber auch.

    Hatte einige Premieren aufm PartySan dieses Jahr:
    - Ich hab nicht einen Headliner komplett angeschaut
    - Ich war nicht einmal im Partyzelt
    - Ich hab nicht einen Tropfen Alkohol getrunken (sonst auch nie viel aber wenigstens ein bißchen)

    Fürs nächste Jahr wünsch ich mir ein bis zwei Bands weniger pro Tag, dafür mehr Spielzeit für die restlichen, weniger Wasser von oben und nen Haribostand :D.
     
  14. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Du warst Freitag nüchtern? Du hast doch mit Mike, Kathy und mir Wodkas gezogen...?!?
     
  15. Dr med Den Rasen

    Dr med Den Rasen Deaf Dealer

    Kann mir zufällig jemand sagen was bei dem einen Zelt VOR dem Haupteingang verbrannt, geräuchert, was weiß ich, worden ist? :D Es roch so geil jedesmal beim vorbeigehen. Ich habe das auch schon auf anderen kleineren Konzerten erlebt. Was ist das? ICH BRAUCHE DAS! :D
     
  16. Andi Dollinger

    Andi Dollinger Dawn Of The Deaf

    Hell-o Necrophobians,

    ich hatte bei dem fantastischen Necrophobic Auftritt auf dem diesjährigen Party San das Glück, nach der Show von der Stage Crew die Setlist, zusammengeknüllt in einem großen Knäuel, zu bekommen.

    Nachdem ich in mühseliger Fieselarbeit das Knäuel auseinander hatte (Gaffaband kann ganz schön fies sein), stellte sich heraus, dass sich in dem Knäuel wohl alle vier Setlists des Gigs befanden, deren Einzelteile ich bei einem guten 5,0 Bier halbwegs wieder zusammengeklebt habe. Nachdem ich eine an einen Kumpel ebenfalls großer Necrophobic-Maniac, vermacht habe, möchte ich die zwei verbleibenden Setlists ebenfalls an Die-Hard-Fans, die im Idealfall auch bei dem Auftritt waren, verschenken. Falls ihr euch im Raum Nürnberg / Fürth aufhaltet, kann eine persönliche Übergabe vereinbart werden, ansonsten kann ich die Teile auch gerne gegen Übernahme der Versandkosten verschicken. Die ersten beiden, die mir eine PN schreiben, bekommen jeweils ein Exemplar.
    [​IMG]
     
  17. StephTV

    StephTV Deaf Dealer

    Wie halten die das beim Party San mit Glas und wie heftig wird gesucht? Will nächstes Jahr auch mal hin und ein Freund von mir (als Diabethiker) kann nur Bier trinken, dass es im Moment nur aus Glasflaschen gibt. Wird man hier
    - ähnlich dem SB - richtig gefilzt oder ist das nur geächtet und man soll eben keine Scherben hinterlassen (Las das mit dem Milchreis und so)? FÜr einen Tipp wäre ich dankbar.
    Falls jemand einen dazu passenden Fred hat, wäre es topp, wenn ihr mich dorthin verlinktet!
     
  18. hourglass

    hourglass Deaf Dealer

    Es wird nicht jeder Kulturbeutel auf den Kopf gestellt, aber die Securities kucken schon gezielt nach Bierkästen etc. - Vielleicht mal dem Veranstalter schreiben und die Situation schildern? Da kann man bestimmt was absprechen.
     
  19. Andi Dollinger

    Andi Dollinger Dawn Of The Deaf

    Mein Auto wurde dieses Jahr verglichen mit 2016 schon relativ gründlich durchsucht (Taschen und Rucksäcke auf, Caddybox durchsucht, auch die Bodenbereiche wurde inspiziert).
     
  20. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    ich fand dieses Jahr die Kontrollen auch verschärfter als sonst!
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.