Plattenspieler

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von Felix 1666, 25. Dezember 2014.

  1. Goathammer

    Goathammer Deaf Dealer

    Frage in die Runde: wer hat bzw. nutzt denn einen Nadelreiniger? Ich hab einen vor einiger Zeit geschenkt bekommen, bin aber bei der Nutzung relativ nachlässig. Wie oft macht es Sinn, die Nadel zu reinigen? Will mich da etwas mehr dahinter klemmen.
     
  2. Sulfura

    Sulfura Till Deaf Do Us Part

    Kommt drauf an. Benutzt Du denn regelmässig eine Nadelbürste?

    [​IMG]
     
  3. Goathammer

    Goathammer Deaf Dealer

    Nein, nur den Reiniger.

    Also dieses Ding hier [​IMG]
     
  4. Sulfura

    Sulfura Till Deaf Do Us Part

    Dann bist Du ja super ausgestattet und die Nadel müsste eigentlich blitzeblank sein. Wie häufig der Einsatz sinnvoll ist kann man pauschal nicht sagen. Ich würde mal so grob 1x pro Woche schätzen, wenn Du keine Nadelbürste verwendest.
    Für hartnäckige Fälle soll auch ein Schmutzradierer gute Dienste leisten.

    [​IMG]
    Die Abtastnadel vor (links) und nach (rechts) der Reinigung mit dem Flux-Sonic (Foto von Flux HiFi)

    https://www.fairaudio.de/test/flux-hifi-sonic-nadelreiniger-tonabnehmer-test-1-dwt/
     
  5. Rozzy

    Rozzy Till Deaf Do Us Part

  6. Goathammer

    Goathammer Deaf Dealer

    Genau das Ding hab ich. Im Artikel steht leider nicht, wie oft eine Anwendung Sinn macht. Einmal pro Woche könnte ich mir mal angewöhnen, allerdings ist es eben sehr unterschiedlich, wie viele Platten pro Woche aufm Teller rotieren. Eine Angabe in Stunden oder Anzahl der abgespielten Platten wäre am da am sinnigsten.

    Das Vinyl selbst wird natürlich entsprechend mit Bürste gereinigt und bei harten Fällen darf auch mal die Waschmaschine ran ;) Aber hier geht’s ja um die Reinigung der Nadel.
     
  7. Sulfura

    Sulfura Till Deaf Do Us Part

    Kommt natürlich auch immer darauf an, wie sauber oder schmutzig die Platten sind. Deshalb ist eine pauschale Angabe schwierig. Aber Du machst das schon :top:
     
  8. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    Welche Nadelbürste wäre denn zu empfehlen?
    Braucht man dazu zwingend eine spezielle Nadelreinigungsflüssigkeit?
     
  9. Goathammer

    Goathammer Deaf Dealer

    Jau klar, pauschal ist das relativ schwer anzugeben. Trotzdem, ein paar Erfahrungswerte wären nett. Hätte ja sein können, dass hier einige so einen Reiniger nutzen und sagen können, wie oft sie das Ding anwenden. Ansonsten muss ich es halt selbst rausfinden ;)
     
  10. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    Ein Grund ist sicherlich der Gewohnheitsaspekt. Im Prinzip geht ja innen nach außen auch, aber das können nicht alle Vinyl-Schneidemaschinen. Ich habe auch mal für eine Produktion nach einem "von innen nach außen"-Cut gefragt. Da würde mir gesagt, dass sowas grundsätzlich machbar ist, aber deren Maschine würde dies nicht können.
    Das eine Platte in der Außenrille besser abtrastet, also besser klingt, weil ca. 2 1/2 so lange Abtaststrecke ist wohl der sachliche und sinnmachende Grund. Ist natürlich erstmal attraktiver, wenn's am Anfang toll klingt und dann (hoffentlich) unmerklich nachläßt als umgekehrt.
     
    GulLemec und Der Tick gefällt das.
  11. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    Ich bilde mir ja ein, das ich das oftmals höre.
     
  12. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    Einen Unterschied zwischen Innen und Außen höre ich auch oft deutlich im direkten Vergleich, aber wenn man so ne Seite von Anfang bis Ende durchhört, bemerke ich da nicht unbedingt eine kontinierliche Abwärtsspirale.
     
    DeadRabbit gefällt das.
  13. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    Gibt es da irgend eine Möglichkeit, irgendwie gegenzusteuern?
    Über die Tonarm-Einstellung vielleicht?
     
  14. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    Wie?! Ist doch eine unausweichliche geometrische Gegebenheit, dass der Kreisumfang bei kleiner werdendem Radius abnimmt. Die Musikinformation quätscht sich also zum Plattenmittelpunkt auf eine immer kürzere Strecke. Die Auflösung des Problems scheint auf den ersten Blick da nur möglich in der 4. Dimension eines Parallel-Universiums.
    Obwohl nee, wenn sich der Plattenteller kontinuierlich schneller drehen würde, je weiter sich der Tonarm auf den Plattenmittelpunkt hin bewegt, dann könnte es irgendwie funktionieren. Wäre aber extrem schwierig, so einen Plattenspieler-Motor zu entwickeln und dann eine Plattenschneidemaschine die zuvor ebenso exakt und koniniertlich beschleunigt, aber so rein theoretisch gedacht.
     
    Der Tick und DeadRabbit gefällt das.
  15. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    OK.:D
     
  16. Dead as Dreams

    Dead as Dreams Till Deaf Do Us Part

    Ja - Tangential Plattenspieler. Revox B 790 z.B.
     
  17. GulLemec

    GulLemec Till Deaf Do Us Part

    Ne, Tangentialarm beseitigt die Skatingkraft, hilft aber nix bei dem hier beschriebenen Thema.
     
    DeadRabbit gefällt das.
  18. GulLemec

    GulLemec Till Deaf Do Us Part

    Die Beschreibung bei Amazon sagt "Empfehlenswert ist die Verwendung vor jedem Abspielvorgang."

    Ist aber vielleicht etwas übertrieben.
     
  19. Goathammer

    Goathammer Deaf Dealer

    Da bist ja mehr mit Nadelreinigen, als mit Musikhören beschäftigt... Aber gut, die Empfehlung zielt wahrscheinlich darauf ab, möglichst viel von der Tinktur zu verkaufen...
     
  20. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    Das sind so Empfehlungen...
    Wenn man sowas praktizieren würde, wäre die Alltagstauglichkeit des LP-Hörens durchaus fraglich.:D
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.