Post Punk, New Wave, Dark Wave

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Nebukadnezar, 18. Januar 2018.

  1. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Also der DJ meines Vertrauens würde das sofort spielen! :D
     
  2. Axe To Fall

    Axe To Fall Till Deaf Do Us Part

    Ja, gut. :D
    Meine auch eher im Vergleich zu anderen Acts vom Label.
     
  3. Axe To Fall

    Axe To Fall Till Deaf Do Us Part

    Herr Mortimer gefällt das.
  4. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Hm, keine Ahnung, ob das jetzt hier oder beim Synthwave Thread besser aufgehoben wäre, aber tendenziell wohl besser hier. Also:

    REPLICANT - coldwave meets Synthwave meets etwas Goth/Batcave Atmosphäre. Kommt schön trist und dystopisch rüber. Dazu schöne Gitarren, die sich immer wieder in die kühlen Synths und Beats einschneiden plus etwas (männl.) Gesang on top. @Fallen Idol 666 Könnte vll. Deine Baustelle sein.

    http://replicantmusic.bandcamp.com/

    https://www.youtube.com/embed/arkYzCYBUE4
     
    avi und Cthulhu Müller gefällt das.
  5. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    bin grade am reinhören, danke!!
     
    Bulletrider gefällt das.
  6. Tifo

    Tifo Deaf Dealer

    So, nach den gebührenden Durchläufen fällt mein Fazit zur neuen Drab Majesty doch sehr mau aus. Gegenüber The Demonstration ein klarer Abfall, sehr schade. Verflixtes drittes Album, was? Die insgesamt vom Stimmungsbild doch deutlich poppigere, fröhlichere Ausrichtung in einem eh etwas ausgenudelten Bereich machte es mir sowieso schwer, ins Album rein zu finden. Und bis auf "Oxytocin", der wirklich eine tolle Hook hat und für mich aus allem deutlich heraus sticht, will der Rest nicht recht zünden. Es fehlen schlicht die Widerhaken, nix setzt sich fest. Irgendwie war der Vorgänger "waviger" und hatte mit "Dot in the sky", "39 by design", "Cold Souls" und dem Höhepunkt im Ende des Abschlusstracks, "Behind the walls"( :verehr:), halt richtige Kracher. Diese Melodien summt man noch Wochen später vor sich hin, auf "Modern Mirror" sucht man danach (Ausnahme eben Oxytocin und evtl. noch Ellipsis und The Dialogue) vergebens. Die Rhythmen sind kacke, die Drums eintönig. Mäh
     
    Wolf City gefällt das.
  7. |menschmaschine|

    |menschmaschine| Till Deaf Do Us Part

    Ich find sie mittlerweile eigentlich ganz gut. War auch erst etwas enttäuscht, da (im Vergleich zu "The Demonstration") die Hooks und "großen Gesten" tatsächlich etwas reduziert wurden. Allerdings waren genau diese auch bei mir dafür zuständig, dass ich mich an dem Vorgänger doch recht schnell sattgehört habe.
    Man muss aber auch klar sagen, dass Drab Majesty jetzt nicht gerade die Meister i.S. musikalischer Vielfalt sind. Ist okay, aber diese "Hatten sie das nicht bereits so?" Momente kommen bei mir immer häufiger...
     
    Tifo gefällt das.
  8. somethingwild

    somethingwild Till Deaf Do Us Part

    Bin mit meiner Meinung irgendwo dazwischen. Steht auf jeden Fall fest, dass "Ellipsis" für mich einer der besten Tracks ist, die sie bisher gemacht haben.
     
  9. Tifo

    Tifo Deaf Dealer

    Das ist exakt richtig, ist quasi Fluch und Segen zugleich bei dieser Art Musik. Das geile Album muss im Grunde genau diese Hooks (oder Widerhaken) haben, damit es zündet, wird auf Dauer dann aber irgendwie tot genudelt. Oder es wird ein "Skiptasten"-Album, dazu hat sich The Demonstration auch hier sukzessive etwas hin entwickelt. Dennoch finde ich insbesondere die benannten Tracks nachwievor sehr stark, DF wäre das ne 7,5-8.
    Gibt`s die Hooks aber nicht, verzettelt man sich in dahin mäandernderen Nummern, die letztlich belanglos ins Nichts laufen. So geht es mir momentan jedenfalls mit der Neuen.
     
  10. The Fiend

    The Fiend Deaf Dealer

    Ich habe den Thread mal überflogen, doch ich bin der Meinung, diese Band wurde noch nicht genannt. War für mich auf dem diesjährigen Wave Gotik Treffen, die Neuentdeckung: Crex Lies. Super sympathische Band aus L.A., mit einer ganz hervorragenden Musik aus dem Postpunk-Bereich. CD und auch die Vinyl musste ich im Nachgang kaufen. Das Konzert war super und dennoch ist der Funke endgültig, nach mehrmaligem hören übergesprungen.

    Creux Lies - Portals

    https://www.youtube.com/embed/RGK02a3pH54

    Creux Lies - Silhouette

    https://www.youtube.com/watch?v=z1LJ2vqB-Jw

    Auch ziemlich geil, ist das kanadische Duo Traitrs. Herrlicher Postpunk/Coldwave. Habe ich dieses Jahr im Vorpgramm von Holygram entdeckt. Musste ich auch gleich die Vinyl einsacken. Könnte ich in Dauerrotation hören.

    Traitrs - Heretic

    https://www.youtube.com/watch?v=z1LJ2vqB-Jw
     
  11. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

  12. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Hier staubt die neue Drab Majesty seit Wochen ein, aber gerade mit der Erstlauschung halb durch. Kann auch jetzt schon sagen, an das gottgleiche Vorgängeralbum wird es nicht rankommen, wobei der gediegene Grundtenor für mich doch einiges hergibt. Einziger wirklicher Kritikpunkt von meiner Seite: Warum presst man ein 43 minütiges Album auf eine Doppel-LP die dann mit 45RPM läuft? Die Argumente "bessere Soundqualität, höherer Verkaufspreis.." habe ich nie verstanden.;)
     
  13. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Sehe ich - leider - genauso. Ich hab versucht, und versucht... es plätschert vor sich hin, mit Ausnahmen der Songs, die du erwähnt hast.
    Ob das tatsächlich vom Musikstil abhängig ist, dass seine Songs alle gleich klingen, wüsste ich nicht - ich glaube eher, er hat alles mit dem zweiten Album gegeben und jetzt kann er sich nicht mehr weiterentwickeln und auch die Hooks sind ausgeschöpft. Potential wäre definitiv da.
     
    Tifo gefällt das.
  14. Axe To Fall

    Axe To Fall Till Deaf Do Us Part

    Immer wieder erstaunlich welchen Stellenwert hier "The Demonstration" genießt. Für mich hier eher "das schwarze Schaf" der Diskographie und deutlich hinter dem Debüt und auch der Neuen anzusiedeln.
     
  15. Psyar

    Psyar Dawn Of The Deaf

    Nachdem es hier keinen Noiserock Thread gibt sind Bambara hier wohl am besten aufgehoben.

    Wer mit The Birthday Party etwas anfangen kann wird hier wahrscheinlich seine Freude haben. Der Sänger hat scheinbar schon das ein oder andere Nick Cave Album gehört:D

    Grandiose Live/Studio Session


    Das Aktuelle Album
     
  16. Ancient

    Ancient Till Deaf Do Us Part

    Конец Электроники - The End Of Electronics

    Könnte fast auch in den Detriti Thread.
    Bisher 2018 nur auf CD-R erschienen. (Sierpien Records)
    Neben deutlicher Joy Division Kante gibt's post-soviet post-punk der feinen Sorte

    Düster, getragen und dezent.
    Die Melancholie meldet sich aus dem Urlaub zurück.

    Auch ein Werk dass hoffentlich bald Vinyl erblicken wird.
    https://www.youtube.com/embed/WPo3MkMyWBc
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2019
    Fire Down Under, Wolf City und 1984 gefällt das.
  17. |menschmaschine|

    |menschmaschine| Till Deaf Do Us Part

    TragicIdol und Tiz gefällt das.
  18. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Über Youtube gerade auf die kroatische Band PHANTASMAGORIA gestoßen. Finds schon ganz geil, könnte auch was für den ein oder anderen hier was ein *vermut*

    https://www.youtube.com/embed/b2bk8JfTmgY
     
  19. NurEinSchatten

    NurEinSchatten Deaf Dealer

    Total auf Selofan zurzeit.
    https://selofan.bandcamp.com/

    Höre sowas in letzter Zeit wieder häufiger. Selofan, Lebanon Hanover, She Past Away, Boy Harsher und auch sowas wie Golden Apes...
     
    Fire Down Under und avi gefällt das.
  20. Hank Moody

    Hank Moody Deaf Dumb Blind

    Hammer Album. Wenn dir sowas gefällt, dann zieh dir mal Pen Expers rein, deren zweite Platte ist zwar schon gute zehn Jahre alt, aber von vorne bis hinten geil. Irgendwo zwischen Birthday Party, Bad Seeds und Crime and the city solution, mit einem Sänger der denkt, er sei Nick Cave höchstpersönlich.
    https://www.youtube.com/embed/wtwJvAypyvs
     
    Psyar gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.