Slipknot

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von MoonMarauder, 7. Februar 2016.

  1. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Ich mein et müsste auf dem Debüt gewesen sein:
    Wait and Bleed
    Spit It Out
    Surfacing

    Die 3 Songs sind für mich Slipknot. Ende. Mehr brauch und will ich von den Jungs nicht hören. Allerdings muss ich zugeben, dass mir Vermillion Part 2 ebenfalls gut gefällt, jedoch nichts mit MEINEN Slipknot zu tun hat ;)
     
    Shatter gefällt das.
  2. Shatter

    Shatter Till Deaf Do Us Part

    Sind auch meine top 3 Songs.
     
  3. deleted_76

    deleted_76 Guest

    01 Everything Ends
    02 (Sic)
    03 Eyeless
    04 Heretic Anthem
    05 People = Shit
     
  4. samurro

    samurro Deaf Leppard

  5. WindOfMayhem

    WindOfMayhem Guest

  6. Total_Annihilation

    Total_Annihilation Deaf Dealer

    Ich liebe die Band und jedes einzelne Album. Aber auch erst seit ca. zwei bis drei Jahren, da ich mit 16 leider noch zu häufig auf alte Männer gehört habe. Irgendwelche Gimmicks stören mich übrigens überhaupt nicht. Ist ja nicht so, dass ich mir beim Hörern ständig Bandfotos ansehen würde. Wäre auch bei anderen Gruppen nicht gerade von Vorteil.

    Die neueren Sachen kann ich gar nicht wirklich schlechter finden, als die ersten zwei Alben. Dafür finde ich die Songs und Corey Taylors Vocals viel zu gut. Davon ab würde ich ein Album wie Iowa erwachsenen Männern in ihren 40ern auch nimmer abkaufen.
     
  7. Fels

    Fels Deaf Dealer

    Ich kenn eigentlich nur die ersten 3 Alben. Die finde ich allerdings alle sehr gut. Hier im Media Markt hats die Gray Chapter für 6 Euro. Werd die morgen mal einsacken.
     
    BavarianPrivateer und MoonMarauder gefällt das.
  8. HantSchwartz

    HantSchwartz Till Deaf Do Us Part

    Als ein Kind der New Metal Generation waren da zur Jahrtausendwende für mich Limp Bizkit, Korn, Deftones, Disturbed, POD, Linkin Park, Soulfly, Machine Head, Fear Factory und zig andere und dann eben auch Slipknot. Bis zur Vol. 3 hab ich die dann auch verfolgt und deren Musik war ein wichtiger Bestandteil meiner Jugend und wurde auch in meinem Freundeskreis viel gehört. Habe aber auch damals schon zeitgleich mein Gefallen an Thrash, Death und Black gefunden. Die All Hope is Gone habe ich mir noch gekauft - da war aber mein Interesse an der Band aber schon wieder am Abflachen. Gray Chapter hab ich ein paar mal gehört, aber habe es dann nicht mehr weiter verfolgt. Nicht, weil ich es schlecht finde, sondern weil ich mich von meinem Geschmack über die Jahre verändert habe. Nichtsdestotrotz finde ich, dass das Self-titled, Iowa und Vol 3 drei knallharte und saustarke Alben sind. Für mich mit das Beste, was in der New Metal Zeit produziert wurde.
     
    deleted_76, Fels, slayerhead und 2 anderen gefällt das.
  9. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    Ich habe mich mit dieser Band zugegebenermaßen nie großartig beschäftigt, in meiner Jugendzeit waren die ziemlich angesagt (vielleicht genau deswegen). Ich kenne auch nur eine handvoll Songs, dabei finde ich "Before I forget" gar nicht so schlecht. Mhm, beim Media Markt gäbe es für lau ein paar Alben, darunter "Iowa". Vielleicht greife ich ja mal zu, um den Preis kann man ja auch nicht viel falsch machen.
     
  10. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    Irgendwie wurde ich durch diesen Thread total angefixt, das Thema SLIPKNOT hat mir dann irgendwie keine Ruhe mehr gelassen. Da es beim Media Markt ja immer noch die "Volles Brett"-Aktion gibt bin ich heute nach der Arbeit vorbei und da gab es tatsächlich die ersten 3 Alben für kleines Geld. Ich muss sagen ich war zuerst zwiegespalten. SLIPKNOT waren in meiner Jugendzeit Anfang der 2000er groß angesagt, als "Metalhead" in der Adoleszenz der sich bewusst vom Mainstream abgrenzen wollte stand diese Band dann bei mir uns meiner Clique auf einer Art "roten Liste".

    Da aber nun einige Jahre ins Land gezogen sind und ich mittlerweile nicht mehr so verbissen bin diesbezüglich habe ich die Scheiben dann doch eingesackt und gleich im Auto die "Iowa" eingelegt. Junge, dachte ich mir, das ist aber ziemlich düsteres, böses Zeug.

    Ich bin gerade auch dabei mich durchzuhören und muss sagen dass mir die ganze Sache deutlich besser gefällt als ich anfangs gedacht habe. Insofern Glück gehabt, kein Geld verschwendet.
     
  11. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Und damit liegst Du leider komplett falsch, denn SLIPKNOT (oder andere NU-/NEW-Metal Bands) waren für viele eben eine Einsteigerband.
    Ich kann mit der Mucke Null anfangen, kenne aber sehr viele, die genau über diese Band im Teenageralter zum Metal gekommen sind.
    Siehe hier:
    Das kannst Du, also Samurro, drehen wie Du willst, es ist aber Fakt! Ob die der Band heute noch folgen, ist ne Andere Geschichte.
    Nicht alle natürlich, aber ich kenne zB fast keinen in meinem Alter, oder der schon länger Metal hört, der mit der Band irgendwie was anfangen kann. Natürlich gibt's die, sind aber in der Minderheit. Ist ja Alles ne Geschmacksfrage und entsprechend einer Begründung auch nicht peinlich.

    Deine angesprochenen Parallelen zur "gesamten" Black/Death Metal Szene; Parallelen sehe ich persönlich in eine ganz Andere Richting gehend. Dass die Band sich Einflüsse aus dem DM/BM Bereich angeeignet hat, will ich gar nicht abstreiten, aber die sind doch imo sehr gering. Also nix "gesamte" Szene. Ich sehe jedenfalls keine Parallelen zu Bands wie zB DARK THRONE, EMPEROR, DEATH, ENTOMBED oder zig Anderen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2017
    DeletedUser4258 gefällt das.
  12. MoonMarauder

    MoonMarauder Till Deaf Do Us Part

    Ich hab die Band früher auch massivst unterschätzt , man tut ihnen leider schnell Unrecht.
     
    Fels und BavarianPrivateer gefällt das.
  13. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    So, die Alben "Slipknot", "Iowa" und "Vol 3: The subliminal Verses" sind jetzt jeweils einmal im CD-Schacht rotiert, hier meine ersten Eindrücke:

    SLIPKNOT (1999):

    Was mir an der Scheibe gefällt ist die Rohheit und zügellose Agression die schon fast an Chaos grenzt. Man kann dem Album sogar eine punkige "fuck-off"-Attitüde attestieren. Klingt alles noch relativ ungeschliffen, unterm Strich ein gefälliges Album an dem man Spaß haben kann. (8,5/10).

    Highlights: (sic), Wait and bleed, Spit it out, Me inside, No Life

    IOWA (2001):

    Hört sich an wie ein monolitischer, schwarzer Brocken voller Bosheit. Auch wenn dem Album vieles deutlich zielgerichteter klingt als noch auf dem Debüt knallen die Jungs ein Highlight nach dem anderen heraus. Ausfälle habe ich nach dem ersten Durchlauf keine ausgemacht, lediglich den Titeltrack fällt für meine Begriffe etwas ab. Ansonsten gibt es grundätzlich eines auf die Fresse, "People = Shit" dürfte zu Recht der beste SLIPKNOT-Song ever sein. (10/10)

    Highlights: People = Shit, Everything ends, The Heretic Anthem, Left behind, I am hated, New Abortion

    VOL 3: THE SUBLIMINAL VERSES (2004):

    Das Album hört sich deutlich anders an als die beiden Vorgänger, das fängt bei dem "glattgeschliffenen" Sound an. Des Weiteren sind die Songs zum Großteil deutlich abwechslungsreicher und eingängiger. Ich kann schon verstehen dass viele Fans damals Probleme mit dem Teil hatten, die Kompositionen sind bei weitem nicht mehr so hasserfüllt und brutal und deutlich eingängiger. Dennoch finden sich ein paar verdammt coole Songs auf dem Album. (8/10)

    Highlights: The Blister exists, Duality, Opium of the People, Pulse of the Maggots, Before I forget
     
  14. MoonMarauder

    MoonMarauder Till Deaf Do Us Part

    Tolle Beschreibung. Vor allem das mit dem Chaos würden ich und mein Bester gerne dick und fett unterstreichen.
     
    BavarianPrivateer gefällt das.
  15. parallax und BavarianPrivateer gefällt das.
  16. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    :D
     
  17. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    War das jetzt Zustimmung oder Belustigung?

    ;)
     
  18. BavarianPrivateer

    BavarianPrivateer Till Deaf Do Us Part

    Bist du dir sicher? Ich dachte immer das Teil wäre ein Demo und SLIPKNOT das offizielle Debüt?
     
  19. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Belustigung!!!
     
    BavarianPrivateer gefällt das.
  20. parallax

    parallax Till Deaf Do Us Part

    Werde nie vergessen, wie ein Kumpel mir die das erste mal vorgespielt hat.
    Ich: "Hey, das klingt cool, was ist das?" - "Slipknot" - "Ja ne, is' klar." - "Doch, wirklich. Hier, guck mal."
    Was hab ich blöd geguckt :hmmja::D
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.