SWANS! (inkl. Gira solo und Projekte)

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von deleted_53, 19. September 2014.

  1. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    Falls nach dem Konzert noch jemand Lust verspürt sich mit Tonträgern einzudecken: Lucky Star Records in Frankfurt/Main hat ein paar Vinyls und besonders zahlreich CDs da, zum fairen Preis (sonst hätte ich's nicht gepostet).
     
    Nihilon gefällt das.
  2. deleted_53

    deleted_53 Guest

    War jemand schon auf der Tour? Haben die folgendes Shirt dabei?

    [​IMG]

    (Ja, ich hab nur nen Grund gesucht, dieses Bild zu posten. Ihr Penner! :D )
     
    Hank Moody, -DMR- und Nihilon gefällt das.
  3. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

  4. IronUnion

    IronUnion Till Deaf Do Us Part


    Bitte auch den schönen Werbetext unter dem Foto zitieren:

    "100% cotton, natural and soft on your beautiful skin".

    Wer will da nicht gern Swans-T-Shirt sein.
     
    TragicIdol, deleted_53 und Nihilon gefällt das.
  5. Edgehead1910

    Edgehead1910 Deaf Dealer

    Ich freue mich schon richtig auf heute Abend im gemütlichen Gebäude 9 einfach mal meinen gesammelten Hass in einer höllisch lauten Zeremonie von mir entfernen zu lassen.
    Das T-Shirt hätte ich auch sehr gerne. Ich werde morgen dann informieren, was die Herren noch dabei haben.
     
    Nihilon gefällt das.
  6. Edgehead1910

    Edgehead1910 Deaf Dealer

    Also T-Shirts der Herren werden knapp, sind ja auch nur noch 3 Konzerte auf der Tour.
    "Holy Money" gabs wohl nur noch in S
    "The Glowing Man" wohl als einziges noch in allen Größen
    Das "Teeth" Motiv noch in M und L
    "You Fucking People Make Me Sick" auch in M und L
    Die verfügbaren Größen habe ich vor der Show notiert. Kann sein, dass evtl schon was ausverkauft ist. Ich hoffe ihr könnt davon noch kriegen was ihr möchtet.

    Zum Konzert: Was die Dame Anna von Hausswolff macht war mir gänzlich unbekannt, aber nach wenigen Minuten des Auftritt war ich gefesselt von dem Sound. Die 45 Minuten vergingen wie im Flug. Beim letzten großartigen Stück wurde die Band von Kristof Hahn noch unterstützt.
    Danach wurde relativ zügig umgebaut und es begann eine einzigartige Zeremonie wie es nur die Swans hinkriegen. Es wurde von Dirigent Gira wieder einmal langsam aber unglaublich intensiv zunächst eine Wand des Soundes erschaffen und sich langsam auf das extreme Lautstärkelevel bewegt, dessen man sich erst wirklich bewusst wird wenn es mal leise ist zwischen den Songs. Die 2 1/2 Stunden vergingen zwar nicht ganz so flott wie bei anderen Bands, aber das erwarte ich hier auch nicht. Jedenfalls bin ich sehr zufrieden noch einmal die Band in dieser, wenn auch leicht veränderten, Besetzung gesehen zu haben.
    Mal sehen was uns in Zukunft da noch erwartet.
     
    deleted_53, Nihilon und TragicIdol gefällt das.
  7. TragicIdol

    TragicIdol Till Deaf Do Us Part

    Uff, ok, das mit den Größen ist doof. War vor zwei Jahren auch schon so, dass München eines der letzten Daten der Tour war, da konnte ich kein einziges Shirt mehr in meiner Größe abgreifen...

    Wie dem auch sei: Heute! München! *hibbel*
     
  8. TragicIdol

    TragicIdol Till Deaf Do Us Part

    Der Abend wurde nach dem Konzert dann noch länger, somit war ich heute zunächst nicht in der Stimmung noch 'nen längeren Post hier dazulassen. Eigentlich kann ich das Gestrige aber jetzt auch nicht unkommentiert lassen. Es war einfach zu gut.

    Anna von Hausswolff hat ja schon einen sensationellen Auftakt geliefert. Wie auch schon vorab angekündigt, gab es ein eigens für die Tour komponiertes Set, Songs der bisherigen Alben wurden nicht gespielt. Am Anfang war ich ja etwas traurig darüber, so Sahnenummern wie "Mountains Crave", "Liturgy Of Light" oder "Discovery" nicht zu Hören zu bekommen, aber am Ende habe ich die gar nicht vermisst. Das Set ging gute 40 Minuten, schlug die Richtung des Longtracks "Come Wander With Me/Delivrance" des letzten Albums ein, der Swans-Einfluss war da, ebenso wie wuchtiger Drone und ein leichter Hauch Dead Can Dance. Am Ende hatte ich Gänsehaut.

    Aber wie erwartet, erlebte der Abend dann nochmal eine Steigerung als die allmächtigen Swans die Bühne betraten. Dann war Augen Schließen und Abtauchen angesagt. Abtauchen in einen Ozean aus lauten Klangwellen, mal anschwellend, dann wieder abklingend, oft stürmisch, aber zwischendurch auch ruhend. Besonders geil fand ich den unfassbaren Groove, den "Screen Shot" und (teilweise) der "The Glowing Man"-Titeltrack entwickeln. Das bisher unveröffentlichte "The Knot" mit dem der Gig losging ist übrigens ein abartiges Monstrum, mal schauen ob das je in irgendeiner Form auf Platte veröffentlicht wird. Als dann nach mehr als zweieinhalb Stunden die Lichter wieder angingen und Auftauchen angesagt war, wurde ich schon etwas wehmütig, das könnte ja wirklich das letzte Mal gewesen sein, Swans in dieser Form live erlebt zu haben. Zumindest gibt es ja 2017 nochmal die Chance auf ein Paar Europa-Tourdaten, fürs Brutal Assault sind sie ja schon bestätigt.
     
  9. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Das war alles in allem ein guter Abend, leider auch die schwächste Swans-Show von den 7 oder 8, die ich gesehen habe. Nach der lahmen und unerwartet noisigen Hausswolff habe ich allerdings auch einige Zeit gebraucht, um überhaupt in Stimmung zu kommen; war eher unruhig, rastlos. Die zweite Hälfte der Show hat mich dann deutlich mehr mitgerissen. Erstaunlich gut funktioniert hat das neu konfigurierte Line Up mit Tasteninstrumenten statt Percussion. Hat stellenweise je eine etwas psychedelische und atmosphärische Note ergeben, wo vorher mehr Rhythmik und Krack war. Doch, das hat den Sound gelungen und nicht zu aufdringlich erweitert. Gira schien leider ganz gut gelaunt gewesen zu sein, ansonsten, ja... doch. Ich hoffe, er zieht doch keinen Schlussstrich und spielt auf der nächsten Tour endlich wieder alte Stücke.
     
    Nihilon gefällt das.
  10. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. November 2016
  11. TragicIdol

    TragicIdol Till Deaf Do Us Part

    Keine Ahnung wie realistisch so eine Tour wäre, aber ich unterschreibe hier mal ganz fett.
     
  12. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Auf The Seer war sie ja zu hören. Aber ich denke, so eine Tour ist ungefähr so realistisch, wie es die Swans-Reunion war... :D
     
    Nihilon gefällt das.
  13. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Angeblich stand sie ja auf dieser Tour in Atlanta bei einem Song mit auf der Bühne.

    Ansonsten wäre das eher eine sehr unwahrscheinliche Entwicklung. ;-)
     
    deleted_53 gefällt das.
  14. deleted_53

    deleted_53 Guest

  15. IronUnion

    IronUnion Till Deaf Do Us Part

    Das ist doch mal praktische Lebenshilfe!
     
    TragicIdol gefällt das.
  16. meneguar

    meneguar Deaf Leppard

  17. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Good News -

    The Great Annihilator, originally released in 1995 and described at the time as “…a majestic symphony of haunting melodies and shifting moods” [SF Bay Guardian], will be released on double vinyl – the album’s first release on vinyl for decades - and as a 2CD set. Both the vinyl (in the form of a download code) and CD will feature Drainland, Michael Gira’s debut solo album recorded at the same time as The Great Annihilator.

    https://younggodrecords.com/products/great-annihilator-2017
     
    Noisenberg und deleted_53 gefällt das.
  18. deleted_53

    deleted_53 Guest

    <3
     
  19. Noisenberg

    Noisenberg Till Deaf Do Us Part

    Schön! Die fehlt mir!
     
  20. meneguar

    meneguar Deaf Leppard

    der name kommt mir so unbekannt vor, dabei ist das Cover seit Jahren im Gehirn eingebrannt... wtf?
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.