SWANS! (inkl. Gira solo und Projekte)

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von deleted_53, 19. September 2014.

  1. Noisenberg

    Noisenberg Till Deaf Do Us Part

    Ich finde die Kompositionen stimmiger und irgendwie unterschwellig melodischer. Da passiert auch in repetetiven Phasen viel in der Soundwand. Beim Glowing Man ist das auch so, da tendiert das Songwriting aber noch einen Tacken mehr zum Song. To be kind finde ich stellenweise arg langatmig.
     
    Tobi Touch gefällt das.
  2. IronUnion

    IronUnion Till Deaf Do Us Part

    Gestern nun mein erstes Mal Swans live. Ich war zwar gewarnt, dass es laut werden würde, aber es war .... L A U T !
    Trotz Ohrstöpseln genieße ich heute allerfeinstes Ohrenklingeln.

    Fast 3 Stunden das Gefühl erleben dürfen, von einer gigantischen Lawine in Zeitlupe zermalmt zu werden... das ist mal ne Erfahrung!
     
  3. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Ich kann es kaum erwarten! Dürfte mein 7. Mal sein.

    Höre zurzeit übrigens gerne die Omniscience Live-CD aus der White Light/Love Of Life-Phase, die mir ja nicht so liegt. Großartiges Zeitdokument.
     
    Nihilon und TragicIdol gefällt das.
  4. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    War auch gestern im Huxley's. Es war wieder toll. Eine großartige Wahnsinnsband. Dennoch war ich auf größtmöglichem Niveau ein klitzekleines bißchen enttäuscht, weil es nicht ganz so die magische Erfahrung war, wie beim letzten Mal vor 3 Jahren im Berghain, aber das kann man ja auch nicht verlangen. Lag aber vielleicht auch am Spielort. Das Huxley's und ich werden keine großen Freunde mehr. Ist für mich vielleicht auch einfach ne Nummer zu groß.

    Irgendjemand meinte, dass sie diesmal en bißchen leise gewesen wären, aber mir war's definitiv genug. Auch bei mir oszillierten hinterher die Tinnitus-Töne trotz Oropax.

    Was ich so liebe bei den Swans live ist, wenn ich schwören könnte, dass ich in deren aufgeschichteten Sounds Stimmen, manchmal ganze Chöre, raushöre und wenn ich dann auf die Bühne schaue, steht da aber gar kein Chor. Und dann diese Simplizität: alle spielen eigentlich was ganz einfaches, fast banales, aber zusammen schaukelt sich das zu diesen massiven Kathedralen auf.
     
    Wolf City, Nihilon, IronUnion und 3 anderen gefällt das.
  5. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Jo war auch im Huxleys, ganz spontan quasi und ich fands echt super. Fands auch besser als im Berghain damals, das war mir iwie zu fröhlich und der Sound war nicht sooo geil damals. ^^
    Finde es wirklich wunderbar dass die Leute nicht einfach iwelche Songs runterspielen sondern komplett neue klangwelten erschaffen. Ich bezweifle zwar dass ich jemals ein Konzert wie auf der "Swans Are Dead" erleben werde aber dennoch ists jedes mal wieder was besonderes die Schwäne live zu erleben.
     
    kylie gefällt das.
  6. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    Weiß eigentlich jemand warum Perkussionist Thor Harris live jetzt nicht dabei war? Hab ihn schon irgendwie vermisst. Und wer war der Keyboarder? ... der anderseits klasse war und den Sound durchaus bereichtert hat?

    Hab mir gerade The Glowing Man gegeben. Hab sie zwar seit dem Release, aber irgendwie hab ich mich dem Album bisher kaum gewidmet, ohne das es dafür wirklich ein Grund gäbe ... bis auf die gewisse Sperrigkeit durch die Länge von 3 Stunden. Jetzt so nach dem Konzert hat man da ja auch nochmal nen ganz anderen Zugang. Alter Schwede, The World Looks Red / The World Looks Black ist ja mal ein richtiger Hit! :jubel:
     
    Tobi Touch und Nihilon gefällt das.
  7. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    Wat denn?! Wat denn!? Stimmt doch gar nicht. Der Sound im Berghain war die absolute Wucht damals. Wat und fröhlich!? Ick wees nich. Ja ja, die menschliche Wahrnehmung - ein Mysterium. ;)

    In nem gewissen Sinne "böser" fand ich ja nur den Chef himself im Huxley's im Betragen gegenüber seiner Band. Ich glaube Michael Gira hat mal nen Praktikum bei James Brown gemacht.
     
  8. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Nanana! Es sind "nur" 2 Stunden. Wir wollen ja mal nicht übertreiben. =D
     
  9. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    Ich höre meine Platten grundsätzlich nur auf 22,2 RPM. :cool: Äh, nee, nach Dienstag bin ich bei Swans einfach im 3 Stunden-Modus.
     
  10. IronUnion

    IronUnion Till Deaf Do Us Part

    Bei meinem Glowing Man ist noch eine Live-DVD dabei. Damit komme ich locker auf über 3 Stunden.
     
  11. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Lohnen sich die Bonus-live-DVDs bei den Alben eigentlich? Also kann mir da jemand mal sagen wie die Qualität sowohl optisch als auch Akustisch ist?
     
    Nihilon gefällt das.
  12. TragicIdol

    TragicIdol Till Deaf Do Us Part

    Puh, gerade noch ein Ticket für München ergattert. Bei eventim scheint es ausverkauft zu sein, bei anderen Ticketportalen gibt's noch was.
     
    Tobi Touch gefällt das.
  13. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Die DVDs sind vom Ton her ok, bei der "To be Kind"-Bonus gibt es kein Menü, bei der "The Glowing Man" kann man zumindest bequem zwischen den einzelnen Stücken navigieren. Inhaltlich ist es die exakte Setlist der jeweils dem Album vorangegangenen Tour.
     
    Lazarus gefällt das.
  14. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Ah ok, danke für die Antwort. =)
     
    Nihilon gefällt das.
  15. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    Ich hab mir die vor ein paar Tagen auch angeschaut, weil ich Bock hatte, Anna von Hausswolff (leider nur im Vorprogramm) mal wieder live zu erleben. Die Swans kannte ich bis dato gar nicht und hab mir deswegen via spotify noch die neue Scheibe zu Gemüte geführt, die ich auch richtig richtig gut fand.
    Live haben die mich spätestens ab der zweiten Stunde aber extremst gelangweilt. Dieses nur auf Lautstärke setzende Gitarrenteppich-Geeiere (gefühlt drei Songs in vier Stunden) ist überhaupt nicht mein Ding gewesen. Bin auch mitten im Gig geflüchtet und hab mich echt gewundert, wer sich sowas drei Stunden freiwillig geben kann...
     
  16. kylie

    kylie Till Deaf Do Us Part

    "There’s a group that I feel an affinity for, although they don’t really make the same kind of music, but having seen them play several times now I think they’re absolutely tremendous. They’re from Australia and they’re called The Necks, have you ever seen them play?" Michael Gira

    Wer den endloslanghin- und Repetitionsaspekt der Swans schätzt, aber nicht zwangsläufig auf Gesang angewiesen ist, kann's ja mal mit The Necks probieren, dachte ich:
    https://www.youtube.com/embed/69W1Em9SKs4
    The Necks sind ein australisches Klavier/Bass/Schlagzeug-Trio, dass in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert. Ich glaube ja, dass Herr Gira nicht ganz unbeeinflusst von diesem Trio ist.
     
    deleted_53 und Tobi Touch gefällt das.
  17. deleted_53

    deleted_53 Guest

    [​IMG]

    <3
     
    Nihilon gefällt das.
  18. Nihilon

    Nihilon Till Deaf Do Us Part

    Pflichttermin!

    Zum Supportact - ein Hausswolff ist eigentlich ein Hund, findest du nicht?
     
    Flossensauger und deleted_53 gefällt das.
  19. deleted_53

    deleted_53 Guest


    :D
     
  20. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Samstag dann mal wieder. Und es kündigt sich famose Begleitung an. Schön!
     
    -DMR- gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.