UADA - Djinn (25. September 2020)

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von kingrandy, 29. Januar 2016.

  1. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Bisherige Highlights sind Song 2 und der letzte Track.
    Insgesamt dann halt wie erwartet: Noch melodischer und noch mehr Heavy Metal.
    Allerdings haben sie richtig geile Melodien verarbeitet. Ich denke das Album wird sich mit der Zeit immer mehr entfalten.
     
    metzg0re, zentrixu, Escobar und 2 anderen gefällt das.
  2. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    Vielen Dank für die genialen Tipps. Die von Dir genannten, die ich schon kannte, schätze ich alle sehr (Chapel, DoG, Malokarpatan), bei den anderen sind tatsächlich einige richtig spannende Sachen dabei (Cursed Moon, Tulsadoom, Mortuary Drape).

    Und btt: die Djinn fängt langsam an, sich besser bei mir zu setzen. Könnte doch noch was werden.
     
    Fallen Idol 666 und Iron Ulf gefällt das.
  3. Chasm

    Chasm Till Deaf Do Us Part

    haha geil :feierei:"Statussymbol für Leute, die kein Statussymbol brauchen" - "Black Metal für Leute, die kein Black Metal brauchen" :D
     
    DeadRabbit und Iron Ulf gefällt das.
  4. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Freut mich sehr:)Ich habe noch so ein paar auf Lager, werde ich dir demnächst durchgeben, brauch ein wenig Zeit zwecks vorsortieren.
     
  5. Doomfather

    Doomfather Deaf Dealer

    Also ich hab das Album heut mal durchgelauscht. Bin noch nicht so warm damit geworden. Braucht wohl ein bisschen länger.
     
  6. drmedmabuse

    drmedmabuse Deaf Dealer

    Ja, ich weiß auch nicht. Das packt mich irgendwie gar nicht. Ich habe das Gefühl, immer wenn in den letzten Jahren einem neuen Album einer DM/BM-Band „mehr klassische Heavy Metal-Anteile“ attestiert wurden, war das dann gar nix für mich und ließ mich gänzlich unbeeindruckt zurück. Chapel of disease, Venenum etc.
     
    Chani gefällt das.
  7. Chani

    Chani Deaf Leppard

    Geht mir ähnlich. Die meisten dieser Stilmixturen geben mir wenig bis rein gar nichts. Habe dem UADA-Album noch einen Lausch gegönnt, aber Freunde werden die Platte und ich nicht mehr. Mit dem neu eingeschlagenen Weg haben sie mich verloren.
     
  8. Morgoth

    Morgoth Deaf Dealer

    Mich stört der sound massiv.
     
    Nocturnalord gefällt das.
  9. InTheSignOfEvil

    InTheSignOfEvil Till Deaf Do Us Part

    Bei mir gehts immer besser rein und die Flexibilität dieses Albums geht so langsam auf. Es bleibt aber dabei - die Blast Parts gefallen mir weiterhin am Besten.
     
  10. T.B.M.A.

    T.B.M.A. Till Deaf Do Us Part

    Meine schöne limitierte rote Slipcase LP kam heute an und ich kann sie unten links zum rechten Winkel knicken, so kaputt ist sie...
    Ich könnte heulen :/
     
  11. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    Whoooot?
     
  12. T.B.M.A.

    T.B.M.A. Till Deaf Do Us Part

    Ja...dabei ist der Versandkarton und der Rest unbeschädigt...aber ich bin guter Dinge, dass sich Nico vom Label sich der Sache annimmt... aber das hat mir gestern echt ein bisschen den Tag versaut :(
     
    InTheSignOfEvil gefällt das.
  13. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    Versteh ich...jo, org, wenn alles andere heil ist und es anscheinend gut verpackt war. Aber wenn das Label Abhilfe schafft, top
     
  14. zentrixu

    zentrixu Till Deaf Do Us Part

    Ich habe jetzt die Cd auch von Eisenwald bekommen und das schon letzte Woche Samstag.
    Habe das Album jetzt mehrmals mir gegeben, absolutes Highlight und die Melodien und der Sound packt mich mehr als der Vorgänger.
    Noch was zu belanglosen Diskussion ist es Black Metal oder nicht da verweise ich doch mal auf den letzten Song, Hallo aufwachen...........

    Übrigens jenen halte ich für den besten Song den die jemals gemacht haben.
     
  15. Pandaemonium

    Pandaemonium Till Deaf Do Us Part

    Hab das neue Album heute erstmalig - und zugegebenermaßen nur nebenbei - gehört.
    Es macht sich eine gewisse Ratlosigkeit breit.
    Ist das noch Black Metal? Vollkommen wurst, die stilistischen Ausprägungen im Black Metal sind längst Legion, everything goes.
     
  16. MarkusJ.666

    MarkusJ.666 Till Deaf Do Us Part

    Eisenwald hat heute auch endlich geliefert. Einmal durchgehört. Hört sich generell ganz gut und interessant an.
    Mal sehen wie sich das Album die nächsten Tage entwickelt.
     
  17. Angel in Black

    Angel in Black Deaf Leppard

    Ob jetzt BM oder nicht - mir geht die Band auf Djinn etwas zu verhalten vor. Mir fehlen Aggression und Erhabenheit.
     
    BackFromTheDead und InTheSignOfEvil gefällt das.
  18. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Also, ich als "Gelegenheits- und Kuschel-Black-Metaller" kann nach zwei Durchgängen vorerst festhalten: Ziemlich großartiges Album, das einen (für meinen für BM-Puristen sicher kaum aussagekräftigen Geschmack) gut austarierten Mix aus Garstigkeit, Epik und Melodik bietet. Die beiden Vorgängerwerke der Band kenne ich nicht, aber von einem meinerseitigen Antesten selbiger kann ausgegangen werden.
     
    InTheSignOfEvil und MarkusJ.666 gefällt das.
  19. zentrixu

    zentrixu Till Deaf Do Us Part

    Die Diskussion ob Black Metal oder nicht ist genauso alt wie der Black Metal selbst und diese Art Diskussion ist fast schon Bestandteil der Szene, ja der gehört fast zum Verhalten Kodex der Szene.
    Irgendwann ist es einfach nur eine Farce, eines der düstersten und finstersten Album ist die Monotheist von Celtic Frost, und der Witz rein vom musikalischen ist es kein Black Metal

    Für mich hat Uada definitiv Black Metal Elemente, aber halt mit sehr vielen klassischen Heavy Metal Elementen, deswegen sind die auch so gut.
    Wenn es für jemanden zu Verhalten ist kann ich es verstehen, wenn ich Bock auf Raserei und Finsternis habe dann gebe ich mir Opus Nocturne von Marduk etc.
    Aber klassischer Heavy Metal geht immer bei mir, mit allen Mischungen.

    Das tolle an Uada ist ja trotz ihrer Nähe zu Melodic Death Metal und Black Metal das die eben nicht wie eine xte Kopie einer dieser Kapellen klingen, sondern eigenständig sind
     
  20. Crystal Mountain

    Crystal Mountain Till Deaf Do Us Part

    Vorläufiges Fazit: Gutes Album.

    Ich finde, Uada haben sich aus dem Dissection-Windschatten befreit, was ich einerseits gut finde, andererseits bedauere. "Cult..." mag ich nach wie vor sehr. Nun kenne ich keine andere Band, die so klingt, wie Uada auf dem aktuellen Album. Dicker Pluspunkt. Allerdings bin ich auch noch so tief in der "Szene" drin, als dass ich umfassende Vergleiche hätte. Kritikwürdig ist die Länge mancher Songs. Ein bissl Strafung würde Uada allgemein gut tun.

    Noch zwei Worte zur Vinyl-Veröffentlichung. Ich habe bei Eisenwald bestellt, 27 Euro. Finde ich grenzwertig. Geliefert wurde bombensicher verpackt zwei Tage vor VÖ-Termin. Die Qualität passt. Saubere, sehr schwere LPs. Dicker Karton mit toller Druckqualität. Dieses zusätzliche Case hätte ich allerdings nicht gebraucht. Kurzum: Mindestens Van-Niveau, was insbesondere in diesem Forum entsprechend aufgenommen werden sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2020
    InTheSignOfEvil und schlickrutscher gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.