Zu wenig Vital Remains hier!!!

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Iced_Örv, 2. Oktober 2016.

  1. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    War gerade ganz entsetzt, dass es hier noch kein Thema für Vital Remains gibt.
    Eine meiner wenn nicht sogar meine Lieblingsdeathmetalband.
    Mit der Dechristianize bei nem Kumpel kennengelernt und unter üblem Geballer einsortiert.
    Dann war in der Rubrik "Kult ihr Assis" im RH mal die "Let Us Prey" zur Besprechung drin. Die Beschreibung hat mich gekickt, da wurde das Album schnell besorgt und ruckzuck mal wieder die Dechristianize auf der Festplatte entstaubt respektive nachgekauft. Die anderen Alben sowieso.
    Mag sowohl die Sachen ohne als auch mit Suzuki, er hat die Band halt damals massiv voran gebracht.
    Die einzige Scheibe die für mich ein bisschen abfällt ist die "Icons of Evil", die klingt für mich wie Dechristianize Part II, bloß dass die ganz ganz großen Momente fehlen. Gefallen tut die mir auch, aber die anderen Alben ham mich einfach mehr fasziniert. Vllt wars auch einfach mal genug mit dem typischen Vital Remains Songaufbau

    Liste:
    Let Us Prey 8/10
    Into Cold Darkness 8/10
    Forever Underground 8,5/10
    Dawn of the Apocalypse 8,5/10
    Dechristianize 8,5/10
    Icons of Evil 7/10
     
    Albi, Angelraper und Occultmetallum gefällt das.
  2. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Wie viele Threads mit "Zu wenig [sample text]" brauchen wir eigentlich noch?
     
  3. deleted_53

    deleted_53 Guest

    [​IMG]
     
    Fire Down Under gefällt das.
  4. Buddy Graves

    Buddy Graves Till Deaf Do Us Part

    Großartige Band. Aber lange nicht so intensiv gehört, um sie in eine Reihenfolge zu bringen.
     
  5. lordsteel

    lordsteel Till Deaf Do Us Part

    Bist Du einen "Zu wenig Umbrtka hier!!!11!!"-Thread aufmachst. :)
     
    Fire Down Under gefällt das.
  6. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Dechristianize ist auf jeden Fall ein Hammeralbum und der Gig auf der dazu gehörigen Tour war ein Wahnsinn. Die Icons of Evil hab ich mir dann auch gekauft, aber wie du schon erwähnt hast, ist das eher Dechristianize Pt. 2 mit schwächeren Songs.
    Mit den älteren Alben hab ich mich nie wirklich beschäftigt, nur mal kurz rein gehört, aber die finde ich stilistisch doch anders gelagert bzw. haben mir auf der Dawn... die Vocals gar nicht zugesagt.
     
  7. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Echt? Gerade die Dawn find ich hat geile Vocals. Find aber außer Benton alle Vital Remains Studiovokalisten richtig geil, Benton funzt bei Deicide für mich besser. Deswegen und noch 1-2 Songs hat die Dechristianize nur 8,5 und nicht nen Punkt mehr.
    Ab der DotA ham sie halt ihre Formel gefunden, auf der Dechristianize wurde das dann perfektioniert. Allerdings geht dem Album dann auch der OSDM Sound ab, bis einschließlich DotA war der noch präsent. Gerade bei den Drums
     
  8. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    'Dechristianize' ist schon ein monumentales Werk, was Death Metal betrifft. Keine Frage. Ich kenne von Vital Remains auch sonst nur die 'Icons of Evil', finde die aber nicht viel schlechter als den Vorgänger. Die Alben davor kenne ich alle gar nicht, habe nur mal kurz in die 'Dawn of the Apocalypse' reingehört, das wars. Hatte mich damals nicht überzeugt.
     
    Zecke und The Corrosion gefällt das.
  9. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Jeder VR-Vokalist war besser als Benton. Macht aber nix, denn der war auch nicht übel. DOTA ist für mich ihr Highlight. Dechristianize ist kompositorisch ein Meisterwerk. IOE ist langweilig. Ich mag das Debut auch sehr gerne. Mit Album Nr. 2 wurde ich nie warm. Forever Underground dagegen ist großartig.

    Ja. Dort, wo ich war, auch wahnsinnig schlecht besucht. Dafür war Legion da und hat Mist gelabert.
     
    Iced_Örv und Angelraper gefällt das.
  10. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Wer?
    Wo ich war war es auch ein kleiner Club, wo man in der ersten Reihe kommen und gehen konnte, aber trotzdem war's eine sehr starke Show. Sie hatten damals einen Sänger auf Tour, der aussah wie Vin Diesel auf Anabolika.
     
  11. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Legion. Marduk. Lebte zu der Zeit in Deutschland.
     
  12. Angelraper

    Angelraper Till Deaf Do Us Part

    Ich kenne Vital Remains seit dem Rock Hard Death Metal Special Heft vom Januar 1992. Da gab es auch einen Bericht über die Undergroundlabels Relapse, Seraphic Decay und Thrash Records, in dem deren Veröffentlichungen vorgestellt wurden. Bei Thrash Records mit dabei: Vital Remains mit ihrer Single "The Black Mass".

    [​IMG]

    https://www.youtube.com/embed/Saq_Wn8QobI

    Sehr geile Band!
     
    Inkuhbathor gefällt das.
  13. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Also spätestens bei 6:28 kann man dem Immortal Crusade doch nicht mehr widerstehen. Allerdings ist das auch ein Album, wo weniger "Hooks" dabei sind als auf den anderen Scheiben.
    Gerade DOTA hat ja Riffs mit Hitcharakter. Und die Forever Underground hatte sich schon im ersten Durchlauf mit meinem erstmaligen Vernehmen der Satansgabe "I am god" einen ganz besonderen Platz ertrümmert
     
  14. TribeCore

    TribeCore Till Deaf Do Us Part

    Sehr geile Band!
    Ich feier eigentlich alles von denen
     
  15. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Also im Dezember gehen Vital Remains defintiv ins Studio um den Nachfolger von "Icons of Evil" einzutrümmern.
    Bin gespannt, der neue Song "In a world without God" ist zwar live ganz cool, folgt aber dem Hammer Down the Nail Prinzip.
    Ich hoffe einfach, dass es wieder bissi mehr Old School wird, der Brian erzählt ja auch immer dass es mehr altes Zeug spielen will.

    Und live waren sie gestern mal wieder ein Komplettabriss. Bin beeindruckt dass die nen Klampfer haben der in der Lage ist das Suzuki Zeug extrem gut nachzuspielen. Die Frage ist wie seine eigene Kreativleistung aussehen wird
     
    Angelraper, -DMR- und The Corrosion gefällt das.
  16. StephanCOH

    StephanCOH Deaf Dealer

    Dechristianize ist eine 10/10
    Mit dem Material davor und danach bin ich nie richtig warm geworden.
     
    -DMR- und The Corrosion gefällt das.
  17. Angelraper

    Angelraper Till Deaf Do Us Part

    Ich finde, auch die alten Sachen (Demos, EP, erste Alben) haben ihren Reiz.
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
  18. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Das Demo zum ersten Album kann man gut hören, das wo "More Brains" drauf ist eher weniger. Für mich wenig Reiz, aber immerhin Charme.
    Und die ersten beiden Alben sind halt ohne Suzuki, das hört man. Dafür ist es halt keine 2-Mann Band plus Sänger, wie ab der Dechristianize.
    Ich find aber alle Alben geil, erst ab der FU schwimmen sie sich halt so richtig vom Rest der DM Szene der damaligen Zeit frei.
    Allerdings, überlang waren die Songs von Beginn an, und gerade das hat für mich immer den Reiz von VR ausgemacht
     
    Angelraper gefällt das.
  19. TribeCore

    TribeCore Till Deaf Do Us Part

    Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass ich die Icons of Evil auch echt Feier:D
     
    DeletedUser4258 und Musti gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.