28.9.19 Festival Heavy Metal Titans II in Wien - EINTRITT FREI !

Dieses Thema im Forum "NO SLEEP TILL LIVE - Festivals & Open Airs" wurde erstellt von LifeBaptisedInMetal, 8. September 2019.

  1. LifeBaptisedInMetal

    LifeBaptisedInMetal Deaf Leppard

    Nach meinem Heavy Metal Titans Festival in Oberhausen zur Unterstützung des Klassischen Heavy Metals haben mich viele nach einem Heavy Metal Titans II gefragt. Und hier ist es! :)

    Das Heavy Metal Titans II findet in Wien in Österreich statt!

    Facebook-Link zum Festival:
    https://www.facebook.com/events/345181723043812/

    3 Classic Heavy Metal-Kult-Bands aus den 3 Nationen Österreich, Italien und den Niederlanden
    laden am Samstag, 28.09.2019 auf dem Festival Heavy Metal Titans II
    im Club ESCAPE Metalcorner, Neustiftgasse 116-118, 1070 Wien
    zum ausgiebigen Headbangen- und Abfeiern ein.

    Zu erleben gibt es – bei FREIEM EINTRITT – die 3 Classic Heavy Metal-Titanen:
    • die Heavy Rocker ROAFWOLF (Wien) als Opener,
    • die Show-Granaten TARCHON FIST (Italien) und
    • die etwas düstereren Schwermetaller MARTYR (Niederlande) als Headliner
    Sowohl ROADWOLF als auch TARCHON FIST sind bereits auf dem legendären WACKEN OPEN AIR aufgetreten. MARTYR ist eine Original-80er-Kult-Metal-Truppe, die die Metal-Welt bis nach Japan in ihren Bann zu ziehen versteht.

    MARTYR -Video: Infinity (Album: You Are Next) https://www.youtube.com/embed/xpQkANnTRJQ

    Feiert mit und lasst Euch diese kostenlose Live-Attraktion am 28.9.2019 nicht entgehen!

    [​IMG]
     
    zopilote und Dunkeltroll gefällt das.
  2. LifeBaptisedInMetal

    LifeBaptisedInMetal Deaf Leppard

    Nähere Infos zu den Bands ....


    +++ ROADWOLF (AT) +++

    Wer dieses Jahr auf dem Trveheim Festival war, hat dort auch ROADWOLF aus Wien erleben können.
    Am 28.09.2019 heizen Euch die Lokalmatadore ROADWOLF ab 20:20 Uhr im ESCAPE Wien mit temporeichem Power Street Rock, In-Your-Face-Riffs, eingängigen Hooklines und energiegeladenem Old School Heavy Metal ein!

    Das 2012 gegründete Wolfsrudel spielte bereits mit internationalen Acts wie LIZZY BORDEN, VICIOUS RUMORS, SKULL FIST, ENFORCER oder NIGHT DEMON zusammen und war beim Wacken Open Air 2014 live on Stage.

    Von ihrer EP "Never Surrender" könnt Ihr Euch hier ein Video zum Song "Condemned To Rock" anschauen/ anhören:
    https://www.youtube.com/embed/FFENvFoZqGA


    +++ TARCHON FIST (IT) +++

    Die temperamentvollen Italiener TARCHON FIST bringen geballte Heavy Metal Power und beste 80er Heavy Metal-Laune ins ESCAPE Wien! Neben Klassikern aus ihren Alben Tarchon Fist, Fighters und Heavy Metal Black Force haben die Jungs Songs ihres neuen Albums Apocalypse (2019) im Programm.
    Ein Video gibt es zum Song "Proud To Be Dinosaurs" :
    https://www.youtube.com/watch?v=wLKKDuRGDRA

    Tarchon war laut antiken Mythen ein etrurischer König, Held und der Gott des Sturms, und mit eben solcher Lebendigkeit und Leidenschaft entfesseln TARCHON FIST ungebremste 80erHeavy Metal Party-Stimmung! Geboten wird klassischer Edelstahl mit packenden, stadiontauglichen Ohrwurm-Hymnen, mitreißenden Twin-Gitarren-Melodien und herausragendem Gesang von Mirco Ramondo, dessen Vocal Range und Ausdrucksstärke häufig mit der des IRON MAIDEN-Frontmanns Bruce Dickinson verglichen wird. Die abwechslungsreichen Songs der Italiener vereinen die Klangrichtungen des Deutschen, US-Amerikanischen und Britischen Metals in sich.

    TARCHON FIST teilten sich bereits mit Bands wie GIRLSCHOOL, TOKYO BLADE, HELSTAR, TYGERS OF PAN TANG, MANILLA ROAD, CLOVEN HOOF, FREEDOM CALL, SCANNER oder THE UNITY die Bühne und hatten 2018 einen Auftritt auf dem Wacken Open Air.


    +++ MARTYR (NL) +++

    Je später der Abend, desto wuchtiger der Stahl: Der Headliner MARTYR aus den Niederlanden lässt mit düster-druckvollem Sound und Double Bass-Drum Attacken den Boden im ESCAPE Club Wien erbeben!

    Mit der unaufhaltsamen Kraft einer Dampfwalze dreschen die 5 Hölländer ihre Stil-Signatur aus traditionellem 80er Heavy Metal, Thrash Metal-Aggressivität, NWOBHM, Speed Metal, knackigem Power Metal, US-Metal und Doom-Elementen in die Bühnenbretter und animieren gnadenlos zum Mitmoshen!

    Als 1982 gegründete Band ist MARTYR ein stahlechter 80er Heavy Metal-Brillant, der mit den Alben "For The Universe" (1985) und "Darkness At Time's Edge" (1986) zur Legende wurde. Nach einer Auszeit und Rückkehr im Jahr 2009 zeigten die neuen Full-Length-Alben "Circle Of 8 " (Metal Blade Records, 2011) und "You Are Next "(Into The Limelight Records, 2016) : Das Quintett hat es drauf, den atmosphärischen Glanz zu erzeugen, aus dem 80er Kult-Stoff gewoben ist!

    Die Holländer teilten sich mit Bands wie LIZZY BORDEN, FLOTSAM & JETSAM, VICIOUS RUMORS, JAGUAR oder EVERGREY de Bühne, spielten jedoch auch zahlreiche Headliner-Shows.

    MARTYR bestechen durch atemberaubenden Abwechslungsreichtum, hohe technische Fähigkeiten, herausragende Twin-Gitarrenarbeit, rasante, messerscharfe Riffs, eine raue Wildheit im Sound, starke, einnehmende Melodien und einen schroffen, beschwörenden Gesang von bemerkenswerter Wandlungsfähigkeit. Damit vermögen die Fühf nicht nur Fans von QUEENSRYCHE, GRAVE DIGGER oder METALLICA zu fesseln.

    Das Video zum Song "Into The Darkness Of All Realms" vom 2016er Album "You Are Next" findet Ihr hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=i8D0WzMcl_I
     
  3. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Wenn das wieder hier in der Ecke wäre, würd ich vorbei kommen. :top:
     
    LifeBaptisedInMetal gefällt das.
  4. LifeBaptisedInMetal

    LifeBaptisedInMetal Deaf Leppard

  5. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    gerade erst gesehen. Was ist die Geschichte hinter eurem (Wander-)Festival? :)
     
    LifeBaptisedInMetal gefällt das.
  6. Castiel

    Castiel Deaf Dealer

    Nachdem das nur 10min von mir zuhause entfernt ist und sich das Billing eigentlich sehr interessant liest, werde ich da heute auf jeden Fall vorbei schauen :top:
     
    Dunkeltroll gefällt das.
  7. Castiel

    Castiel Deaf Dealer

    Ja, das war gestern doch ein wirklich schöner Abend. Alle Bands sehr unterhaltsam und gute Stimmung im Publikum :top:
     
    LifeBaptisedInMetal und Dunkeltroll gefällt das.
  8. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Super, das lese ich heute.:)
     
  9. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Wie viel Publikum gab es denn in etwa?

    Und ja: TARCHON FIST sind bestimmt nicht die originellste Band des Planeten, machen live aber richtig Laune. Mal gucken, ob ich am 02.11. nach Bochum fahre.
     
    LifeBaptisedInMetal und Castiel gefällt das.
  10. Castiel

    Castiel Deaf Dealer

    Werden insgesamt wahrscheinlich 100 Leute gewesen sein. Vielleicht ein bisschen mehr.

    Und ja Tarchon Fist machen ordentlich Laune Live und sind auch megasympathisch.
     
    LifeBaptisedInMetal und Dunkeltroll gefällt das.
  11. LifeBaptisedInMetal

    LifeBaptisedInMetal Deaf Leppard

    Eigentlich war nur ein einziges Festival geplant, weil ich es alleine und privat veranstaltete.
    Die Geschichte dahinter ist eigentlich eine traurige. Sie hat mit meinem verstorbenen Mann zu tun.

    Als mein Mann Torsten und ich uns in den 80ern kennenlernten, war er selbst Gitarrist in einer Heavy Metal-Band und Herausgeber des Metal-Magazins Dark Tales.
    Wir fanden immer, dass man das, was man liebt, auf eine machbare Weise unterstützen sollte, z. B. indem man Konzerte besucht und auf Bands aufmerksam macht, die man herausragend findet.
    Und das taten wir dann eben. Ein einziges Mal starteten wir das Experiment, selbst ein kleines Metal-Festival durchzuführen, mit einer Band aus Duisburg, die einen Sänger hatte, der gut genug singen konnte, um QUEENSRYCHE-Fans in Verzückung zu bringen, und einen Gitarristen, der wie YNGWIE MALMSTEEN Gitarre spielen kann.
    Es war in einer Zeit, als es hieß, der Heavy Metal sei tot.
    Es war nur eine kleine Halle für so ca. 100-150 Leute, aber sie wurde voll mit Heavy Metallern.
    An jenem Abend hatten wir siegreich gegen die Unterdrückung des klassischen Heavy Metals gekämpft.
    Das ist schon irre lange her.

    Mein Mann und ich waren ständig gemeinsam auf Konzerten unterwegs, teilten jede freie Sekunde miteinander, hatten ziemlich denselben Metal-Geschmack.
    3 seiner absoluten Favoriten waren IRON MAIDEN, MANOWAR und JUDAS PRIEST.

    Bevor er 2015 plötzlich innerhalb von nur etwa einem Monat an Krebs starb, sagte er mir, ich sollte versuchen, auch ohne ihn wieder glucklich zu werden, versuchen, wieder Freude am Leben zu finden, "unseren" Heavy Metal unterstützen, auf Konzerte gehen.

    Nach seinem Tod folgte ich tapfer seinem Rat und besuchte langsam wieder Heavy Metal- und Hard Rock-Konzerte.
    Doch meine ganzen Lieblingsbands konnte ich nicht mehr genießen, weil die Erinnerungen zu sehr schmerzten.
    Was immer ich an Metal-Konzerten ausprobierte, es endete immer damit, dass ich irgendwann tränenüberströmt im Publikum stand und keinen Sinn darin fand, dort zu sein. Oder überhaupt zu sein.

    Für mich schien es keinen Weg mehr zurück zu einem glücklichen Leben zu geben. Aus. Vorbei. Duneklheit für immer.

    Dann las ich eines Abends 2016 im Internet von dem EVIL HORDE METALFEST in Oberhausen, veranstaltet von der Band GLORYFUL.
    Dort wurde die Band TARCHON FIST aus Italien mit den Worten angekündigt: "Italiens dienstälteste Antwort auf IRON MAIDEN, MANOWAR und JUDAS PRIEST".
    Ich dachte an Torsten. Das klang nach unserem Geschmack. Die Songs, die ich im Internet fand, faszinierten mich, und ich stürzte los zum Festival.

    Die Live-Show von TARCHON FIST 2016 war so überwältigend einnehmend, dass ich sie mit übersprudelndem Jubel im Herzen und mit meiner ganzen Seele genoss.
    Keine Tränen. Um mich herum leuchtende Gesichter, die genau das ausdrückten, was ich selbst gerade fühlte.
    Nach der Show wirbelte das Mädel vor mir zu mir herum und strahlte mich mit den Worten an: Na - DAS war doch mal was, oder?"

    Der TARCHON FIST-Sänger Mirco Ramondo sagte mir später, dass ich vom Anfang bis zum Ende der Show ununterbrochen gelächelt hätte.
    Ich und gelächelt, in meiner Situation. Das Wunder war passiert. Der Bann war gebrochen. Die umwerfende Live-Energie von TARCHON FIST wurde meine Brücke zurück ins Leben.

    2017 hätten Torsten und ich Jubiläum gehabt, wenn er nicht gestorben wäre.
    Ihm zu Ehren und zu Ehren der Band, die mich aus der Dunkelheit gerissen hatte, wollte ich ein Heavy Metal Festival veranstalten, das Torstens Vorliebe für die Geschmacksrichtung IRON MAIDEN, MANOWAR und JUDAS PRIEST - eben speziell den klassischen Heavy Metal - berücksichtigte. So kam es zum Heavy Metal Titans Festival in Oberhausen.

    Das zweite Heavy Metal Titans in Wien war eigentlich nicht geplant.
    Es war eher wie eine Eingebung.. Als würde ich geführt werden, das zu tun.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir Menschen vieles nicht selbst planen, sondern geführt werden.

    Es freut mich, wenn das Festival in Wien den Metalheads gefallen hat. :)
     
    Dunkeltroll gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.