THE OFFSPRING - Come out and play

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von Bexham, 31. Januar 2019.

  1. HailDimebagDarrell

    HailDimebagDarrell Deaf Dealer

    Ausblenden ist wirklich *@*^*#*. AC/DC Machen es genau richtig. Zack und Lied vorbei!
     
    beschissen gefällt das.
  2. hulud

    hulud Till Deaf Do Us Part

    Album ist wirklich nix, habs nochmal mehrfach versucht. Total schade, hatte nach den ersten positiven Reviews wirklich mehr erhofft. Ich bleibe lieber bei den großartigen Klassikern.
     
    Fels und HailDimebagDarrell gefällt das.
  3. TheSunknNorwegian

    TheSunknNorwegian Till Deaf Do Us Part

    Mit den Klassiker kann es bei mir auch nicht mit aber ich sag immer noch es ist das beste seit coo.auch wenn es damit nicht wirklich aufnehmen kann
     
  4. HailDimebagDarrell

    HailDimebagDarrell Deaf Dealer

    also ich fand "Days go By" und "Rise and..." auch richtig stark, mir ist das neue Album aber zu melodisch. :schnuller::schnuller:
     
  5. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    Rückblickend muss ich zugeben, dass es bei mir auch nicht lange im Player geblieben ist. Ich habe es mal zwei Wochen intensiver gehört, hab dann auch relativ schnell herausgefunden, was mir gefällt und wo auch mittelfristig nichts mehr für mich zu holen ist (s.o.), aber das war's dann auch. Dabei könnte sich diese Musik ja grundsätzlich schon als Soundtrack für den Sommer aufdrängen. Bei mir leider (bisher) nicht.
     
  6. hulud

    hulud Till Deaf Do Us Part

    Melodien wären ja nicht das Problem. Es sind die viel zu vielen belanglosen Songs, die das Album langweilig machen.
     
    Fels gefällt das.
  7. HailDimebagDarrell

    HailDimebagDarrell Deaf Dealer

    Ja.
    Auf (fast) allenOffspring-alben gab es ja auch "softe" Songs, aber auch härtere.
    Und dass auf dem neuen Album die Songs so "soft" sind, langweilig sind, und dass es so viele davon gibt, macht sie uninterressant.
     
    Fels gefällt das.
  8. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Ähm... jetzt mal echt...
    Also abgesehen davon, dass der Titeltrack tatsächlich aus welchen Gründen auch immer einen Fade-Out-des-Todes bekommen hat... (dümmste Idee ever bei dem Song, btw...)
    Was soll eigentlich ach so "soft" an der Scheibe sein?
    Das Teil fetzt von vorne bis hinten. Da gibt es keinen "soften" Song, abgesehen von der Piano-Version von "Gone Away". Die is zwar gegenüber dem Original extrem überflüssig, aber trotzdem ziemlich gut.
    Soft im Sinne von langsam gibt es auf dem Album aber halt nicht.
    Scheiße noch eins... "The Opioid Diaries" und "Hassan Chop" hätten sogar auf der "Smash" stehen können...

    Mein einziger Kritikpunkt is tatsächich, dass das Outro mehr Sinn machen würde, wenn der Titeltrack auch der Opener wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2021
    Venares gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.